Ehepaar Glaß stellt Liebesgedichte vor Dokumente des Menschseins

Wildeshausen (jul). Für Freunde der „guten Unterhaltung“ steht bei der Volkshochschule Wildeshausen am Freitag, 13. Februar, eine Besondere Veranstaltung auf dem Programm: Unter der einfühlsamen musikalischen Begleitung mit Gitarre und Gesang von Andreas Einhorn werden, so heißt es vorab, wunderbare Beispiele deutschsprachiger Lyrik von Inge und Christian Glaß vorgestellt, inklusive der Funktion des Küssens als praktische Anleitung.
04.02.2015, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Marco Julius

Für Freunde der „guten Unterhaltung“ steht bei der Volkshochschule Wildeshausen am Freitag, 13. Februar, eine Besondere Veranstaltung auf dem Programm: Unter der einfühlsamen musikalischen Begleitung mit Gitarre und Gesang von Andreas Einhorn werden, so heißt es vorab, wunderbare Beispiele deutschsprachiger Lyrik von Inge und Christian Glaß vorgestellt, inklusive der Funktion des Küssens als praktische Anleitung. Die Zuschauer können sich auf einen Abend voller vielfältiger Liebesgedichte freuen, in denen die Liebe auf leisen Sohlen kommt, einen überfällt, sich festsetzt, und beglückender Teil des Alltags wird, teilt die VHS mit. Die Liebe könne aber auch unerwidert bleiben und verloren gehen.

Liebesgedichte sind seit Jahrtausenden die tiefsten Dokumente des Menschseins, sie umfassen alle Schwingungen menschlicher Gefühle – die hochfliegendsten wie die im dunkelsten Tal der Verlassenheit. All diese Facetten werden im Programm aus vielen Jahrhunderten illustriert.

Veranstaltungsbeginn ist um 19.30 Uhr im Saal des Alten Rathauses in der Kreisstadt. Die Volkshochschule bittet um kurzfristige Anmeldungen unter der Telefonnummer 0 44 31 / 7 16 22. Der Abend kostet 18 Euro.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+