Dreijähriger Junge gestorben Delmenhorster Polizei sucht Unfall-Zeugen

Nach dem schweren Verkehrsunfall am Sonnabend in Delmenhorst, bei dem ein drei Jahre alter Junge gestorben ist, bittet die Polizei nun Zeugen, sich bei ihr zu melden.
27.07.2020, 16:07
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Delmenhorster Polizei sucht Unfall-Zeugen
Von Andreas D. Becker

Nach dem schlimmen Verkehrsunfall am Sonnabend, bei dem ein dreijähriger Junge getötet wurde, hat die Polizei Delmenhorst nun einen Zeugenaufruf gestartet und bittet Beobachter des Unfalls, sich bei ihr zu melden.

Unter der Telefonnummer 0 42 21 / 1 55 90 werden die Hinweise entgegengenommen. Bisher stellt sich das Geschehen so dar, dass ein neun Jahres altes Mädchen und der Dreijährige so unvermittelt auf die Bremer Straße gerannt waren, dass eine 22-jährige Autofahrerin nicht mehr reagieren konnte und es zum Zusammenstoß kam.

Lesen Sie auch

Das Mädchen, die Cousine des Jungen, ist nach Auskunft ihrer Familie übrigens schon wieder zu Hause, sie habe lediglich ein paar Schürfwunden davon getragen und sei nicht schwer verletzt, wie es zuerst im Polizeibericht hieß.

Sie konnte auch schon zum Unfall vernommen werden, teilt die Polizei Delmenhorst auf Nachfrage mit.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+