Unter Opioid-Einfluss

81-Jähriger gefährdet Verkehr

Das Schmerzmittel Tilidin ist ein Opiat und beeinträchtigt die Fahrfähigkeit. Einem 81-jährigen Delmenhorster ist dies nun zum Verhängnis geworden. Die Polizei entzog ihm vorläufig die Fahrerlaubnis.
11.06.2021, 18:40
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
81-Jähriger gefährdet Verkehr
Von Tobias Hensel
81-Jähriger gefährdet Verkehr

Symbolbild

Björn Hake

Weil er auf der Adelheider Straße stadtauswärts ein Rotlicht ignorierte und mit seinem Fahrzeug wiederholt in den Gegenverkehr geriet, ist ein 81-Jähriger diesen Mittwoch gegen 7.20 Uhr von Polizeibeamten aus dem Verkehr gezogen worden. Wie die Polizei mitteilt, sei der Fahrer eines orangenen Transporters an der Ampelanlage auf Höhe der Einmündung Stauffenbergstraße aufgefallen. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle habe er den Eindruck einer Fahruntüchtigkeit gemacht. Der 81-Jährige gab daraufhin an, täglich das starke, opiumhaltige Schmerzmittel Tilidin einzunehmen, das mitunter als Rauschgift missbraucht wird. Ein Arzt entnahm dem Mann daraufhin eine Blutprobe, die Beamten beschlagnahmten seinen Führerschein und untersagten die Weiterfahrt.

Die Polizei sucht nun nach Verkehrsteilnehmern, die aufgrund des Fahrverhaltens des 81-Jährigen möglicherweise gefährdet wurden. Diese werden gebeten, sich telefonisch unter der Rufnummer 04221/15590 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+