Drogenplantage in Falkenburg ausgehoben

Mitarbeiter des Zollfahndungsamtes sind am Donnerstag bei einer mehrstündigen Drogenrazzia in Falkenburg im Einsatz gewesen. Ziel des Einsatzes war eine größere Industriehalle am Alten Postweg, in der ehemalige Mieter offenbar eine Cannabis-Plantage im großen Stil betrieben hatten.
03.03.2017, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Drogenplantage in Falkenburg ausgehoben
Von Jochen Brünner

Mitarbeiter des Zollfahndungsamtes sind am Donnerstag bei einer mehrstündigen Drogenrazzia in Falkenburg im Einsatz gewesen. Ziel des Einsatzes war eine größere Industriehalle am Alten Postweg, in der ehemalige Mieter offenbar eine Cannabis-Plantage im großen Stil betrieben hatten. Jörg Meyer, stellvertretender Pressesprecher des Zollfahndungsamtes in Hannover, bestätigte zwar den Einsatz und dass es dabei „um Drogen in größerem Stil“ gegangen sei, nähere Angaben wollte er aber mit Hinweis auf die laufenden Ermittlungen nicht machen. Nach Informationen unserer Zeitung hat es bereits seit geraumer Zeit Klagen von Anwohnern gegeben, weil das betreffende Grundstück sehr ungepflegt gewesen sei. Abgesehen davon sei zu beobachten gewesen, dass in dem Gebäude Tag und Nacht Licht gebrannt habe. Während der Zoll die Federführung hatte, waren auch Kräfte der Kriminalpolizei und der Staatsanwaltschaft vor Ort. Die Freiwillige Feuerwehr Falkenburg unterstützte die Arbeiten, indem sie die Beleuchtung der Halle sicherstellte.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+