Tag des offenen Denkmals: Viele Stuhrer Gebäude sind zu erkunden Einen Blick in die Vergangenheit werfen

Stuhr. Stuhr hat zahlreiche historische Gebäude. Beim Tag des offenen Denkmals, am Sonntag, 8.
28.08.2013, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Einen Blick in die Vergangenheit werfen
Von Markus Tönnishoff

Stuhr hat zahlreiche historische Gebäude. Beim Tag des offenen Denkmals, am Sonntag, 8. September, können Besucher einen Blick in die Gebäude und somit auch in die Geschichte werfen.

In der Zeit von 11 bis 18 Uhr ist die Klosterkirche in Heiligenrode geöffnet. Sie stammt aus dem 13. Jahrhundert und beherbergt Fresken, die rund 500 Jahre alt sind. Die Glocken stammen teilweise aus dem 14. Jahrhundert – sie zählen zu den ältesten in der Landeskirche. Auch die Brinkumer evangelische Kirche ist an dem Tag geöffnet, und zwar in der Zeit von 10 bis 17 Uhr. Führungen werden ab 12.30, 14 und 15.30 Uhr angeboten. Das zur Kirchengemeinde gehörende alte Pfarrhaus kann gleichfalls besucht werden – ebenso wie das Lohmannhaus, das in direkter Nachbarschaft liegt und aus dem 18. Jahrhundert stammt.

Dritte im kirchlichen Bunde ist die Stuhrer St.-Pankratius-Kirche, die in der Zeit von 11 bis 16 Uhr ihre Türen öffnet. Hier können die Besucher unter anderem einen Flügelaltar finden, der vermutlich aus dem 15. Jahrhundert stammt.

Von 11 bis 18 Uhr kann in Heiligenrode eine kleine Schusterwerkstatt (Auf dem Kloster 2a) in Augenschein genommen werden. Das kleine Häuschen diente ehemals als Pastoren-Backhäuschen. Zur gleichen Zeit ist auch das Mühlenensemble in Heiligenrode geöffnet. Ehrenamtliche, die das Ensemble unter ihre Fittiche genommen haben, führen den Betrieb vor und stehen auch für informative Führungen zur Verfügung.

In Varrel kann dem Gutsgelände in der Zeit zwischen 10 und 18 Uhr ein Besuch abgestattet werden. Gleichzeitig feiert der Förderverein Gut Varrel dort sein Sommerfest, sodass Speisen und Getränke bereit stehen.

Ebenfalls in Varrel, an der Grünen Straße 8, liegt das alte Rauchhaus, in das die Besucher am Tag des offenen Denkmals auch einen Blick werfen können. Das Haus wurde im Jahr 1830 errichtet, 1989 kaufte es die Gemeinde Stuhr, 2005 wurde es an den Förderverein Gut Varrel übergeben und von den Vereinsmitgliedern auf Vordermann gebracht. Der Eintritt ist überall frei.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+