Hude Fahrer mit 4,2 Promille baut Unfall

Delmenhorst/Stuhr. Ein 51-jähriger Autofahrer aus Westoverledingen fuhr am Dienstagnachmittag auf der A1 Richtung Osnabrück und wollte am Dreieck Stuhr auf die A 28 wechseln, weshalb er leicht abbremste. Der ihm nachfolgende 49-jährige Bremer bemerkte dies laut Polizeibericht nicht und fuhr auf.
17.11.2016, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Fahrer mit 4,2 Promille baut Unfall
Von Andreas D. Becker

Delmenhorst/Stuhr. Ein 51-jähriger Autofahrer aus Westoverledingen fuhr am Dienstagnachmittag auf der A1 Richtung Osnabrück und wollte am Dreieck Stuhr auf die A 28 wechseln, weshalb er leicht abbremste. Der ihm nachfolgende 49-jährige Bremer bemerkte dies laut Polizeibericht nicht und fuhr auf. Der Unfallverursacher habe sich aufgrund starken Alkoholkonsums kaum auf den Beinen halten können. Ein Test ergab, dass der Bremer mit 4,2 Promille auf der Straße unterwegs war. Den entstandenen Schaden schätzen die Beamten auf 2500 Euro. Sie leiteten ein Strafverfahren ein. Nach einer richterlichen Anordnung entnahmen sie eine Blutprobe und beschlagnahmten den Führerschein.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+