Neue Mitglieder hinzugewonnen Feuerwehr Hasbergen nimmt die 50er-Hürde

Delmenhorst. Die Freiwillige Feuerwehr Hasbergen wächst: Vier neue Kameraden meldeten sich 2009 zum aktiven Dienst - ausgetreten ist keiner. Mit nunmehr 51 Mitgliedern wurde damit die 50er-Hürde erfolgreich genommen. Zudem ist die Altersabteilung nach dem Übergang von Heinz-Dieter Stürken jetzt 17 Mann stark. Das waren zwei der Neuigkeiten bei der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr in Neuendeel vergangenen Freitagabend.
01.02.2010, 19:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Alexander Schmolke

Delmenhorst. Die Freiwillige Feuerwehr Hasbergen wächst: Vier neue Kameraden meldeten sich 2009 zum aktiven Dienst - ausgetreten ist keiner. Mit nunmehr 51 Mitgliedern wurde damit die 50er-Hürde erfolgreich genommen. Zudem ist die Altersabteilung nach dem Übergang von Heinz-Dieter Stürken jetzt 17 Mann stark. Das waren zwei der Neuigkeiten bei der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr in Neuendeel vergangenen Freitagabend.

Stadtbrandmeister Thomas Stalinski lobte in einer Rede den selbstlosen Einsatz der Männer und Frauen für die Gesellschaft - und mahnte: 'Auf solche Helfer kann die Politik nicht verzichten. An dieser Stelle zu sparen, gefährdet Wohl und Gesundheit aller.' Ortsbürgermeister Friedrich Tönjes sprach der versammelten Mannschaft seine Dankbarkeit aus und rief ihr zu: 'Macht weiter wie bisher!'

Fünf Mal rückte die Freiwillige Feuerwehr 2009 aus, um Wohnungs-, Zimmer- und Schwelbrände zu löschen. Zudem gab es eine große Alarmübung bei Atlas Terex. Und nicht zuletzt informierten sich viele Kinder - betreut von Brandschutzerzieher Andreas Hauenschild - über die Arbeit der Feuerwehr. Alles in allem kamen so 5036 Dienst- und Arbeitsstunden zusammen.

Ein Überblick über die Ehrungen, Beförderungen und Wahlen: Ehrenabzeichen für 40 Jahre Dienst bekamen Hauptfeuerwehrmann Arnim Meyer und Feuerwehrmann Werner Berking. Geehrt wurden auch die verstorbenen Kollegen Karl-Heinz Runge und Klaus Hetebrink: Von ihnen nahm die Freiwillige Feuerwehr mit einer Schweigeminute Abschied.

Bei den Wahlen wurden Kassenwart Reinke Stürken, Schriftführer Timo Schreiber und Beisitzer Carsten Buscher im Amt bestätigt. Die neuen Kassenprüfer heißen Hajo Frommberger und Thomas Erkel, die Atemschutzbeauftragten sind Carsten Behrens und Benjamin Radecke, dem Festausschuss gehören Tom Wille, Sonja Berking und Matthias Osterloh an.

Freuen durften sich auf der Jahreshauptversammlung auch Matthias Osterloh, Carsten Osterloh, Timo Frommberger, Tim Frommberger, Justin Röhrig, Christopher Grunow und Torben Hakemann: Sie alle wurden von Feuerwehrmann-Anwärtern zu Feuerwehrmännern befördert. Bekannt gegeben wurden darüber hinaus die geplanten Beförderungen der Oberfeuerwehrmänner Malte Cordes und Stefan Timmer (dreijährige Dienstzeit) sowie vom Ersten Hauptlöschmeister Karsten Wichmann, der bereits seit dem 1. Januar 1983 der Freiwilligen Feuerwehr Hasbergen angehört.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+