Haushaltsberatungen Kein überzeugendes Votum für Etatentwurf

Im Finanzausschuss wurde am Dienstag der Etatentwurf für Delmenhorst angenommen. Die SPD drängt aber noch darauf, Begründungen für die hohen Personalausgaben vorzulegen.
30.11.2022, 18:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Kein überzeugendes Votum für Etatentwurf
Von Gerwin Möller

Manche Fragen zum Haushalt wurden schnell gelöst, bei einer größeren Position musste Dienstagabend hin- und hergerechnet werden: Der Ausschuss für Wirtschaft, Finanzen und zentrale Angelegenheiten stimmte dem Etatentwurf 2023 letztlich zu. Allerdings votierten für den von der Verwaltung vorgelegten Entwurf weniger Ausschussmitglieder, als es zusammengerechnet Gegenstimmen und Enthaltungen gab: sechs Ja-Stimmen stehen viermal Nein bei drei Enthaltungen gegenüber.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren