Kommentar zu Luftfiltern für Schulen

Förderung kommt zu spät

Mit 50 mobilen Luftfiltern will Delmenhorst die Corona-Prävention in Schulen und Kitas verbessern. Das Missmanagement bei der Beschaffung haben Bund und Land zu verantworten, meint Björn Struß.
22.07.2021, 20:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Förderung kommt zu spät
Von Björn Struß
Förderung kommt zu spät

Luftfilter sollen die Ansteckungsgefahr in Klassenräumen deutlich reduzieren.

Sven Hoppe/ dpa

50 mobile Luftfilter für über 600 Unterrichts- und Kita-Räume? Dieser politisch hart erstrittene Kompromiss ist ein Tropfen auf den heißen Stein. Kinder bis elf Jahre, für die es keine Impfung gibt, sind so nicht vor der hoch ansteckenden Delta-Mutante zu schützen. Gleichwohl ist anzuerkennen, dass sich Stadtverwaltung und Stadtrat nach dem völlig unzureichenden Beschluss vom 16. Juni noch einmal ein Herz gefasst haben. Mehr als ein paar reparierte Fenster hatte es danach nicht gegeben. Nun gibt die Stadt unabhängig von Förderprogrammen selbstständig 200.000 Euro für eine Verbesserung der Corona-Prävention aus.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc, quis gravida magna mi a libero. Fusce vulputate eleifend sapien. Vestibulum purus quam, scelerisque ut, mollis sed, nonummy id, metus. Nullam accumsan lorem in dui. Cras ultricies mi eu turpis hendrerit fringilla. Vestibulum ante ipsum primis in faucibus orci luctus et ultrices posuere cubilia Curae; In ac dui quis mi consectetuer lacinia. Nam pretium turpis et arcu.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren