Corona in Delmenhorst Fortschritte beim Impfen

In Delmenhorst haben mobile Teams und Arztpraxen ihre Schlagzahl beim Impfen erhöht. Gemeinsam kommen sie aktuell auf über 3000 Corona-Impfungen pro Woche.
07.12.2021, 16:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Fortschritte beim Impfen
Von Björn Struß

11.110 Delmenhorster haben inzwischen mit einer Drittimpfung einen "Booster" für ihre Abwehrkräfte gegen das Coronavirus erhalten. Diese Zahl zu dem gemeinsamen Engagement von niedergelassenen Ärzten und mobilen Impfteams veröffentlichte am Dienstag die Stadtverwaltung. Demnach haben rund 14 Prozent der Bürger inzwischen ihren dritten "Piks" erhalten, im Land Niedersachsen lag dieser Wert am Dienstag bei 17 Prozent.

Laut Timo Frers, Sprecher der Stadtverwaltung, haben Impfteams und Ärzte ihre Schlagzahl erhöht. Die mobilen Teams seien zuletzt auf über 1000 Impfungen pro Woche gekommen, die Praxen kämen auf über 2000 Impfungen pro Woche. Auch bei den Erstimpfungen gebe es eine Steigerung. Laut Frers haben sich in der vergangenen Woche fast 500 Delmenhorster erstmals für die Impfung entschieden. Frers wörtlich: "Auf diese Weise leisten sie ihren Beitrag zum Schutz ihrer Mitmenschen und zur Eindämmung der Corona-Pandemie." Wie berichtet bieten die mobilen Teams des Deutschen Roten Kreuzes in dieser Woche besonders viele Impfaktionen an. Alle Informationen dazu hat die Stadt auf delmenhorst.de zusammengefasst.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+