Hanse-Wissenschaftskolleg empfängt Ministerpräsidenten

Delmenhorst. Wenn sich David McAllister über die Nordsee informieren möchte, dann muss er nicht bis an die Küste fahren. Das vom Hanse-Wissenschaftskolleg (HWK) Delmenhorst initiierte Projekt "Wissenschaftliche Monitoringkonzepte für die Deutsche Bucht" (WIMO) wurde dem niedersächsischen Ministerpräsidenten gestern bei einem einstündigen Besuch im HWK von Professor Dietmar Kraft von der Universität Oldenburg vorgestellt.
01.04.2011, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Ayleen Finkenzeller

Delmenhorst. Wenn sich David McAllister über die Nordsee informieren möchte, dann muss er nicht bis an die Küste fahren. Das vom Hanse-Wissenschaftskolleg (HWK) Delmenhorst initiierte Projekt "Wissenschaftliche Monitoringkonzepte für die Deutsche Bucht" (WIMO) wurde dem niedersächsischen Ministerpräsidenten gestern bei einem einstündigen Besuch im HWK von Professor Dietmar Kraft von der Universität Oldenburg vorgestellt.

Der referierte unter anderem über die drei Projektbereiche, die eine nachhaltige und schonende Nutzung der Küstengewässer erreichen sollen. Darüber hinaus stellte er das HWK als "Brücke zur Weiterleitung der Ergebnisse an die Politik und Öffentlichkeit" vor. Reto Weiler, Rektor des HWK, erläuterte auf McAllisters Frage, wem das Kolleg eigentlich gehöre, die Geschichte des Gebäudes. Ebenso gab er einen Einblick in die wissenschaftliche Arbeit und die internationalisierte Forschung des Kollegs.

McAllister hält das HWK für ein gutes Beispiel, über Landesgrenzen hinweg zu arbeiten und sich mit internationalen Wissenschaftlern auszutauschen. "Die behandelten Themen könnten kaum aktueller sein", merkte der Ministerpräsident an. In punkto Aktualität positionierte er sich deutlich: "Die Zukunft gehört den erneuerbaren Energien, und wir müssen uns schneller von der Kernenergie verabschieden, als zunächst gedacht". In diesem Zusammenhang sei die Forschung, wie sie auch im HWK betrieben wird, enorm wichtig.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+