Hanse-Wissenschaftskolleg jetzt in "exquisitem Netzwerk" dabei

Delmenhorst. Das Hanse-Wissenschaftskolleg (HWK) erfährt weitere internationale Anerkennung: Auf der jüngsten Sitzung der Rektoren der Mitglieder-Kollegs des internationalen Netzwerks NetIAS (Netzwerk der europäischen Institutes for Advanced Study) in Zürich ist die renommierte Delmenhorster Forschungseinrichtung einstimmig als neues Mitglied aufgenommen worden – und dies zudem "mit sehr positiver Beurteilung", wie das HWK mitteilt.
11.05.2012, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Fr

Delmenhorst. Das Hanse-Wissenschaftskolleg (HWK) erfährt weitere internationale Anerkennung: Auf der jüngsten Sitzung der Rektoren der Mitglieder-Kollegs des internationalen Netzwerks NetIAS (Netzwerk der europäischen Institutes for Advanced Study) in Zürich ist die renommierte Delmenhorster Forschungseinrichtung einstimmig als neues Mitglied aufgenommen worden – und dies zudem "mit sehr positiver Beurteilung", wie das HWK mitteilt.

NetIAS vereine 17 Institutes for Advanced Study (weltweit gebe es etwa 25 davon) in ganz Europa. Deren Ziel ist es laut HWK, sogenannte multidisziplinäre Wissens- und Lerngemeinschaften zu bilden und so einen permanenten Dialog über Formen und Inhalte internationaler Zusammenarbeit zu führen.

HWK-Rektor Reto Weiler zeigte sich dementsprechend sehr erfreut über die Aufnahme "in das exquisite wissenschaftliche Netzwerk": "Die Hürden für eine Mitgliedschaft sind hoch", erklärte Weiler, "denn es wird genau geprüft, ob die Voraussetzungen und Erwartungen an ein Institute for Advanced Study erfüllt werden".

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+