Brigitte Behrens spielt Beethoven Hofstadts Wunsch: "Frühlingssonate"

Delmenhorst. Beim zweiten Sommerkonzert in der Stadtkirche steht am heutigen Mittwoch, 13. Juli, die Sonate F-Dur op. 24 - besser bekannt als "Frühlingssonate" - von Ludwig van Beethoven (1770 - 1827) auf dem Programm.
13.07.2011, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Hofstadts Wunsch:
Von Christina Steinacker

Delmenhorst. Beim zweiten Sommerkonzert in der Stadtkirche steht am heutigen Mittwoch, 13. Juli, die Sonate F-Dur op. 24 - besser bekannt als "Frühlingssonate" - von Ludwig van Beethoven (1770 - 1827) auf dem Programm.

Sie erklingt auf speziellen Wunsch von Gerd Hofstadt, der die Konzertreihe organisiert. "Als Jugendlicher spielte ich gelegentlich mit einem geigenden Klassenkameraden zusammen", erzählt der Kreiskantor. "Dabei versuchten wir uns natürlich auch an viel zu schweren Stücken wie der Frühlingssonate." Seitdem habe er darauf gehofft, "das Stück ernsthaft spielen zu können".

Brigitte Behrens, Geigerin aus Westerstede, hat diesem Wunsch gern zugestimmt. Da Gerd Hofstadt, wie berichtet, wegen einer Operation ausfällt, übernimmt Martin Meier nun seinen Part. Brigitte Behrens stammt übrigens aus Delmenhorst, sie hat im vergangenen Jahr bereits bei der "Schumann-Nacht" mitgewirkt und war Anfang April dieses Jahres mit ihrem Kammerorchester für das Fukushima-Benefiz-Konzert in der Stadtkirche zu Gast. Außer der Frühlingssonate ist heute Abend noch die Sonatine D-Dur von Franz Schubert (1797 - 1828) zu hören.

Das Konzert beginnt um 18 Uhr und dauert etwa 45 Minuten. Der Eintritt ist frei.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+