Kommentar Profilierung in Maßen muss in einer Demokratie erlaubt bleiben

Der Appell für mehr Zusammenhalt wird unglaubwürdig, wenn im nächsten Atemzug eine eigene Schuldzuweisung erfolgt.
05.08.2022, 19:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Profilierung in Maßen muss in einer Demokratie erlaubt bleiben
Von Gerwin Möller

Der Pressesprecher der Grünen hat sich an seinen eigenen Appell, zum Zusammenstehen "in einer einzigartigen Notlage", nur einen einzigen Tag selbst gehalten. Noch am Donnerstag hieß es aus seiner Feder, dass parteipolitische Profilierung in Zeiten von Pandemie, Klimawandel, Energiekrise und Ukraine-Krieg, zurückzustehen habe. Schon am Freitag begleitete er seinen grünen Landtagskandidaten in dessen Wahlkampf. Thema waren die Sozialdemokraten und ihr zur Donnerstagskritik führender offener Brief zur Situation der Kinderbetreuung in Delmenhorst.

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren