Kollegen sagen "Tschüss" Gerlach nannte ihn früher einen "Kettenhund"

Nach 48 Dienstjahren bei der Bundeswehr und im Delmenhorster Rathaus wurde Montagnachmittag in einer Feierstunde Rudolf Mattern in den Ruhestand verabschiedet.
20.06.2022, 17:23
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Gerlach nannte ihn früher einen
Von Gerwin Möller

Rund 100 Vertreter aus Verwaltung, Politik, Institutionen und Verbänden verabschiedeten Montagnachmittag ihren "Rudi" in den Ruhestand. Rudolf Mattern dankte den "Weggefährten" und entschuldigte, dass er so viele nicht hätte einladen können, Corona habe für eine Beschränkung gesorgt. Zum 31. August dieses Jahres geht Mattern endgültig, Arbeitsende war an diesem Montag, da Mattern noch Urlaub nachzuholen hat. Unter den Gästen befanden sich Alt-Oberbürgermeister Axel Jahnz, Stadtwerkechef Hans-Ulrich Salmen, Kreisjägermeister Helmut Blauth sowie die Spitzen der Stadtratsfraktionen. Zwischen dem Publikum und dem Büfett standen lediglich noch einige Reden.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren