Jazzkonzert in der Stadtkirche Hoher Anspruch schließt Leichtheit nicht aus

Der Jazz- und Popchor „#9 Kreuzneun“ unter der Leitung von Popkantorin Karola Schmelz-Höpfner trat am Mittwoch in der Stadtkirche Delmenhorst auf.
30.09.2021, 15:11
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Günter Matysiak

„Musik vertreibt den Teufel und macht die Menschen fröhlich“, sagte Martin Luther und gab damit eine für seine Zeit triftige Begründung für Musik in der Kirche. Nun haben sich die Zeiten geändert. Das mit dem Teufel gilt wohl eher im übertragenen Sinn. Und die Musik, die einen Großteil der Menschen fröhlich macht, ist eine andere geworden. Mit Bach-Chorälen haben wohl viele aus der Gottesdienst-Zielgruppe nichts mehr am Hut. Und damit ist nicht nur die junge Generation gemeint. Neues musste her, und so war das Pop-Kantorat geboren, das dem frommen Choral den nicht minder frommen Popsong an die Seite stellte. Das konnten so kleine Liedchen wie der schon in die Jahre gekommene Ohrwurm „Danke“ sein, das konnte aber auch so anspruchsvolle Musik sein, wie sie am Mittwochabend in der Stadtkirche im Konzert des Jazz- und Popchors „#9 Kreuzneun“ unter der Leitung von Popkantorin Karola Schmelz-Höpfner erklang.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren