Nur wenige Sichtungen in diesem Jahr Sorge um Wespen in Delmenhorst

Mit der Aktion Insektensommer ruft der Naturschutzbund (Nabu) dazu auf, Insekten zu zählen. Die Organisation interessiert sich vor allem für einen Marienkäfer-Vergleich. In Delmenhorst bereiten Wespen Sorgen.
10.08.2021, 15:39
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Niklas Golitschek

In diesem Jahr wollen sich die Insekten in Bettina Janßens Garten nicht so recht zeigen. "Wir haben viele Brennesseln, Disteln und auch ein paar Bienen und Hummeln – aber wenige. Sonst war das voll", wundert sich die Vorsitzende des Naturschutzbundes (Nabu) in Delmenhorst. An der nun gestarteten Insektenzählaktion ihrer Organisation werde sie sich daher nicht beteiligen. "Es ist traurig, dass so wenig los ist, dass sich das nicht lohnt", bedauert sie. Beim Insektensommmer beobachten Teilnehmer eine Stunde lang das Treiben vor der eigenen Haustür. Es ist bereits das vierte Mal, dass die Umweltschützer zu dieser Aktion aufrufen. Im Fokus steht dabei der Asiatische Marienkäfer, der in Deutschland seit rund 20 Jahren lebt. Mit seinen Projektpartnern will der Nabu herausfinden, wie weit sich die invasive Art verbreitet hat und ob sie inzwischen den heimischen Siebenpunkt-Marienkäfer übertrifft. Charakteristisch für den asiatischen Marienkäfer sei das schwarze "W" auf weißem Kopfschild oder umgekehrt ein weißes "W" auf schwarzem Kopfschild, informiert der Nabu auf der Aktionsseite: "Die Larve ist ebenfalls schwarz und hat eine durchgehende Reihe von orangenen Flecken am seitlichen Rand."

Monatspreis

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1. Monat gratis
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

Jetzt bestellen

Jetzt 35% sparen

Jahresangebot

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar

106,80 € 69 € für 1 Jahr

Angebot sichern

Alles lesen mit

In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc.

Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc.

Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc.

Cras dapibus. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Vivamus elementum semper nisi.

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren