24-Stunden-Burginsellauf Irgendwie über die Runden kommen

Für die einen klingt es wie die Hölle auf Erden, für die anderen gibt es keinen größeren Kick. Eine Herausforderung ist der 24-Stunden-Laufes auf der Burginsels auf jeden Fall. Im Juni gibt es die zwölfte Auflage.
18.03.2015, 00:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Marco Julius

Für die einen klingt es wie die Hölle auf Erden, für die anderen gibt es schlichtweg keinen größeren Kick, eine Herausforderung bleibt es auf jeden Fall: Am Wochenende 20./21. Juni steigt die bereits zwölfte Auflage des 24-Stunden-Laufes auf der Burginsel. Der Startschuss fällt am Sonnabend, um 12 Uhr, am Sonntag, 12 Uhr, ist der Lauf zu Ende. „Einen Marathon richtet inzwischen ja nahezu jedes Dorf aus, wir haben mit dem 24-Stunden-Burginsellauf aber etwas eigenes, ein Rennen, das mittlerweile das Größte seiner Art in Europa ist“, sagt Johann Böhmann, Vorsitzender des Vereins Gesundheit im Kindesalter (GiK), der gemeinsam mit dem Laufclub 93 hinter dem Lauf steht.

1205 Meter lang ist die Runde in der Graft. Einzelläufer aus ganz Deutschland und dem europäischen Ausland – an den Start gehen 140 Ultra-Marathonis – haben 24 Stunden Zeit, die Runde so oft wie möglich zu absolvieren. Der Rekord liegt bei insgesamt annähernd 240 Kilometern, Oliver Leu von der LG Bremen Nord hält ihn seit 2013. Mannschaften mit jeweils zehn Startern sind ebenfalls 24 Stunden auf der Strecke, wechseln sich aber rundenweise ab und machen so naturgemäß mehr Strecke als die Einzelkämpfer. Für Böhmann geht es aber in erster Linie nicht um sportliche Höchstleistungen: „Ich sehe den Lauf als Fun-Veranstaltung, der Aktiven und Zuschauern Spaß machen soll. Wir schaffen dafür auf der Burginsel eine einmalige Atmosphäre.“

Wunsch: Mehr Firmen

Während die Startplätze für Einzelläufer bereits alle vergeben sind, können sich Teams weiterhin anmelden. „Mein Wunsch ist, dass sich noch viel mehr Firmen beteiligen. Denn die Teilnahme ist Teambuilding pur, das bestätigt jeder Unternehmensberater.“ Das Laufen, gerade in den Nachstunden, wenn die Kraftreserven aufgebraucht sind, wenn es kühl ist, es erste Blasen zu ignorieren gilt, sei eine Selbsterfahrung, ja Selbstfindung sagt Böhmann, selbst begeisterter Läufer, Radrennfahrer und Hobbykicker. „Man lernt seine Grenzen kennen, das ist gerade im Team eine besondere Erfahrung, die zusammenschweißen kann“, sagt der Mediziner, im Hauptberuf Chef der Kinderklinik im Klinikum Delmenhorst.

Das Team finde sich dabei nicht nur durch das Laufen, das gegenseitige Motivieren, sondern auch in den Laufpausen im Small Talk im Austausch. Wann ist man schon einmal 24 Stunden am Stück mit den Kollegen zusammen? Böhmanns Aufruf lautet daher: „Raus aus dem Anzug – rein ins Abenteuer“. Laufen sei schließlich der einfachste Sport, man braucht nicht mehr als ein paar gute Schuhe.

Der Burginsellauf wird auch durch sein Rahmenprogramm zum Ereignis. Lagerfeuer am Abend, Live-Musik von Hensen und Blanke, das Lager mit Hunderten von Läufern, die sich in Zelten ihre Basis schaffen, die nachts illuminierte Strecke, das gemeinsame Frühstück am Morgen, wenn 2000 Brötchenhälften über den Tresen gehen: „Die Stimmung ist immer grandios, das spiegeln uns auch die Läufer wider. Viele von ihnen sind Wiederholungstäter und in jedem Jahr dabei“, sagt Böhmann. Böhmann sagt ganz selbstbewusst: „Der Burginsellauf reiht sich ein in Delmenhorster Großereignisse wie Kartoffelfest und Kramermarkt.“

Acht Aktive im Orga-Team

Das Organisationsteam um Böhmann besteht aus gerade einmal acht Aktiven, am Lauf-Wochenende kommen bis zu 40 Helfer hinzu, auch das DRK und die Jugendfeuerwehr sind dann mit vor Ort, um den reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.

Mehr Informationen und alle Einzelheiten der Ausschreibung gibt es im Netz unter www.24-lauf.de. Wer sich als Team anmelden will und sich etwas beeilt, kann noch Geld sparen. Bis zum 31. März sind 160 Euro Teilnahmegebühr fällig, danach dann 190 Euro. Eine Online-Anmeldung ist noch bis einschließlich 12. Juni möglich.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+