Jazzfest Delmenhorst Jazzige Frauenpower

Das Quartett um Schlagzeugerin Sarah Mysegaes bot beim Jazzfest-Konzert in der Delmenhorster Villa einen gelungen Auftritt. Im zweiten Teil überzeugten auch die Jazzinvaders, Bigband-Urgestein des Festivals.
03.10.2022, 13:47
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Günter Matysiak

Nach dem Ausfall und den Beschränkungen in den beiden vergangenen Jahren fällt das Delmenhorster Jazzfest in diesem Jahr besonders üppig aus. Verteilt über gut zwei Wochen hat das veranstaltende Kulturbüro nicht weniger als elf Konzerte geplant. Drei der Konzerte sind ausdrücklich pädagogisch orientiert, wenden sich an „Jazzeinsteiger“ oder Schüler, wobei das Grundschulkonzert nicht öffentlich ist. Ins Auge fallen dabei die drei Duobesetzungen ungewöhnlicher Art. Unübersehbar und natürlich auch unüberhörbar ist  auch, dass bei diesem 32. Jazzfest die Frauen den Ton angeben, was ja auch in der Musik noch immer nicht selbstverständlich ist.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren