Sonnabend Aktionstag für Schüler am Max-Planck-Gymnasium Kinder werden „Botschafter für Klimagerechtigkeit“

Delmenhorst. Eine kostenlose "Plant-for-the-Planet"-Akademie wird am Sonnabend, 4. Mai, von 9 bis 18.30 Uhr im Max-Planck-Gymnasium angeboten. Kinder von acht bis 14 Jahren (3. bis 8. Klasse) beschäftigen sich dann mit den Ursachen und Folgen der Klimakrise. Sie erfahren, was jeder Einzelne tun kann, lernen Vorträge zu halten, pflanzen Bäume und planen ihre ersten eigenen Aktionen.
02.05.2013, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Fr

Delmenhorst. Eine kostenlose "Plant-for-the-Planet"-Akademie wird am Sonnabend, 4. Mai, von 9 bis 18.30 Uhr im Max-Planck-Gymnasium angeboten. Kinder von acht bis 14 Jahren (3. bis 8. Klasse) beschäftigen sich dann mit den Ursachen und Folgen der Klimakrise. Sie erfahren, was jeder Einzelne tun kann, lernen Vorträge zu halten, pflanzen Bäume und planen ihre ersten eigenen Aktionen.

Das Besondere der Akademie ist: Kinder ermutigen Kinder, aktiv zu werden. Von Gleichaltrigen erhalten die Teilnehmer wichtiges Hintergrundwissen zur Klimakrise und erfahren, wie viel Spaß es machen kann, Bäume zu pflanzen und selbst aktiv zu werden. Am Ende der Akademie werden die Kinder zu Botschaftern für Klimagerechtigkeit ernannt und tragen die Idee auf ihre ganz persönliche Weise in ihre Schulen, Familien und Gemeinden. Zur Vertiefung bekommen die Kinder aktuelle Informationen und Bücher wie etwa "Baum für Baum – Jetzt retten wir Kinder die Welt", "Eine unbequeme Wahrheit", ein T-Shirt sowie Präsentationsmaterialien.

Kinder und Jugendliche für die Klimaproblematik zu sensibilisieren und sie zu begeistern, selbst aktiv zu werden, ist das Ziel der "Plant-for-the-Planet"-Akademien. Bis 2020 wollen die Kinder in etwa 20000 Akademien weltweit eine Million "Botschafter für Klimagerechtigkeit" ausbilden. Die Akademien sind als offizielles Projekt der UN-Dekade "Bildung für Nachhaltige Entwicklung" ausgezeichnet und werden vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit empfohlen. Die Akademie am Max-Planck-Gymnasium wird durch das Engagement der HSG Delmenhorst ermöglicht.

Jede Schule kann fünf bis acht Schüler und Schülerinnen, die sich für Umwelt- und Gerechtigkeitsthemen interessieren und sich aktiv für den Klimaschutz einsetzen wollen, zur Akademie entsenden. Idealerweise werden die Kinder von einer Lehrkraft oder einem Elternteil zur Akademie begleitet, die den neu ausgebildeten Botschaftern für Klimagerechtigkeit auch nach der Akademie unterstützend zur Seite steht. Noch sind einige der insgesamt 80 verfügbaren Plätze in Delmenhorst frei und eine Anmeldung ist im Internet möglich unter www.plant-for-the-planet.org/de/academy/event.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+