Kitas und Schulen in Delmenhorst Sorge um weitere Schließungen

Bei einem Besuch von FDP-Politikern der Käthe-Kollwitz-Grundschule und der Kita "Das Regenbogen Kinderland" ging es erneut um das Thema Luftfilter. Eine Ausstattung ist trotz Förderprogramme nicht in Sicht.
13.07.2021, 17:07
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Sorge um weitere Schließungen
Von Björn Struß

Nach mehreren Monaten des Corona-Chaos ist in den Delmenhorster Schulen und Kitas endlich wieder so etwas wie Normalität eingezogen. Abgesehen von Hygieneregeln ist wieder Regelbetrieb möglich, auch die Eltern dürften das zu schätzen wissen. Doch am Horizont sind schon wieder dunkle Wolken in Sicht. Droht angesichts der Delta-Welle und möglichen weiteren Virus-Mutationen im Herbst und Winter wieder eine Teilschließung der Einrichtungen? Für den Besuch einer FDP-Delegation in der Kita "Das Regenbogen Kinderland" und der Käthe-Kollwitz-Grundschule war damit das dominierende Thema schon vorab gesetzt. Oberbürgermeisterkandidat Murat Kalmis und Stadtratskandidat Marco Roselius brachten Verstärkung aus Hannover mit. Björn Försterling berichtete als bildungspolitischer Sprecher der Landtagsfraktion von den aktuellen Fördermöglichkeiten für Luftfilteranlagen.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM 1. GEBURTSTAG

12 Monate

8,90 € 4,99 € mtl.
im Jahresabo

12 Monate 45% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren