Unfall mit Streifenwagen Polizisten leicht verletzt

Ein 44-jähriger Autofahrer ist am Mittwoch auf der Friedrich-Ebert-Allee mit einem Polizeifahrzeug kollidiert. Dessen Fahrerin und Beifahrer verletzten sich leicht. Der Sachschaden beläuft sich auf 14.000 Euro.
26.01.2022, 16:17
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Jacqueline Schultz

Ein 44-jähriger Autofahrer ist am Dienstagmittag auf der Friedrich-Ebert-Allee mit einem Polizeifahrzeug kollidiert. Dessen Fahrerin und Beifahrer zogen sich durch den Zusammenprall leichte Verletzungen zu. Laut Mitteilung befuhr der 44-Jährige aus Delmenhorst gegen 12.30 Uhr die Koppelstraße und musste zunächst vor einer roten Ampel warten. Links neben ihm befand sich ein Linienbus. Als die Ampel auf Grünlicht umsprang, beabsichtigte der 44-Jährige, die Friedrich-Ebert-Allee geradeaus in die Fischstraße zu überqueren. Dabei übersah er einen von links kommenden, zivilen Funkstreifenwagen. Dessen 32-jährige Fahrerin war zuvor im Rahmen einer Einsatzfahrt mit eingeschaltetem Martinshorn und Blaulicht bei Rotlicht in die Kreuzung eingefahren. Bei dem darauffolgenden Zusammenstoß wurde die 32-jährige Polizeikommissarin sowie ihr Beifahrer, ein 29-jähriger Polizeioberkommissar, leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstanden Sachschäden in Höhe von rund 14.000 Euro. Der Streifenwagen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Aus Neutralitätsgründen erfolgte die Unfallaufnahme durch eine unbeteiligte Polizeidienststelle, in diesem Fall durch Beamte des Kommissariats Syke. Gegen den 44-Jährigen wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+