Delmenhorst Marktbrunnen steht im August

Delmenhorst (jul). Wie bereits vom Planungsausschuss empfohlen, geht die Umgestaltung des Marktplatzes wie geplant ihren Weg. Der Verwaltungsausschuss (VA) hat entschieden, dass an der aktuellen Planung festgehalten wird.
19.03.2015, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Marco Julius

Wie bereits vom Planungsausschuss empfohlen, geht die Umgestaltung des Marktplatzes wie geplant ihren Weg. Der Verwaltungsausschuss (VA) hat entschieden, dass an der aktuellen Planung festgehalten wird. Wie berichtet, soll neben den Bronzetafeln vor dem Ehrenmal, auf denen die Namen der Delmenhorster Partnerstädte stehen werden, dann auch der neue Marktbrunnen auf drei Ebenen errichtet werden – ein Granitbrunnen mit einer Grundfläche von 2,10 Meter mal 2,40 Metern, der am Ende der Lichtspur steht, die den Wasserlauf kennzeichnet. Bei optimalem Verlauf des Vergabeverfahrens könnte der Brunnen Ende August in Betrieb genommen werden, sagte Stadtsprecher Timo Frers. Zur Erinnerung: Ratsfrau Eva Sassen hatte sich dafür stark gemacht, den Brunnen eben nicht dort zu errichten, weil er so im Wege stünde, wenn es doch noch zu einem Wiederaufbau des 1955 abgerissenen Arkadenganges kommen sollte. Sassen fand im VA, wie Erster Stadtrat Gerd Linderkamp berichtete, keine Unterstützung für ihr Anliegen. Der Brunnen, das betonte Linderkamp erneut, könne bei Bedarf auch umgesetzt werden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+