Neubau in Düsternort

Rat ebnet Weg für Supermarkt

Mit dem Beschluss für den Bebauungsplan "Cramerstraße/Huntestraße" kann der Abriss des alten Edeka Fehner in Delmenhorst beginnen. Der Grundstückseigentümer will einen neuen Supermarkt Ende 2022 eröffnen.
23.09.2021, 15:07
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Rat ebnet Weg für Supermarkt
Von Björn Struß

Mit dem Satzungsbeschluss für den Bebauungsplan "Cramerstraße/Huntestraße" hat der Delmenhorster Stadtrat am Mittwochabend den Weg für einen neuen Supermarkt frei gemacht. Der ehemalige "Edeka Fehner" ist seit dem 1. Januar 2020 geschlossen, es war der letzte vollwertige Supermarkt in Düsternort. Der Grundstückseigentümer will den Markt abreißen und an gleicher Stelle einen neuen Supermarkt in etwa gleicher Größe errichten. In den Vorberatungen im Ausschuss für Planen, Bauen und Verkehr hatte Maximilian Donaubauer, Fachbereichsleiter der Stadtverwaltung, gesagt, dass die Bauanträge für den Abriss und Neubau vom Investor bereits vorbereitet sind. Ziel sei es, den neuen Markt Ende 2022 zu eröffnen.

"Wesentliches Ziel des Bebauungsplans ist die Entwicklung des Einzelhandelsstandortes an der Cramerstraße, um die wohnortnahe Versorgung der Bevölkerung sicherzustellen", schreibt die Verwaltung in der Ratsvorlage. Auch die Politik hatte parteiübergreifend immer wieder betont, wie wichtig ein vollwertiger Supermarkt für den Stadtteil sei. Im Juli hatte der Stadtrat deshalb bereits den Flächennutzungsplan geändert und ein "Sondergebiet Einzelhandel" definiert.

Hintergrund des neuen Bebauungsplans ist es aber auch, auf der bislang unbebauten Wiese zwischen dem alten Edeka und dem Hoyersgraben ein Wohngebiet in attraktiver Lage zu schaffen. Nach aktuellem Planungsstand sollen vier Mehrfamilienhäuser mit jeweils maximal sechs Wohnungen und 29 Grundstücke für frei stehende Einfamilien- und Doppelhäuser entstehen. Auch ein Spielplatz ist vorgesehen, direkt an der Cramerstraße ist ein Gebäude für Mischnutzung – also Wohnen oder Gewerbe – geplant.

Inzwischen ist aber auch klar, dass die Bürger in Düsternort nicht bis Ende 2022 auf einen neuen Supermarkt warten müssen. An der Breslauer Straße will Thomas Mutlu im ehemaligen Aldi einen Neustart wagen und voraussichtlich Anfang 2022 einen Markt eröffnen. Auf dem Weg dahin hatte ihm Bettina Oestermann (Delmenhorster Liste) geholfen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+