Wohnungen für Tagesmütter Neues Angebot der Stadt bedeutet Verlässlichkeit für Eltern

Delmenhorst. Ingrid Fink und ihr Team haben sich viele Gedanken gemacht. Denn die Vorgabe war keine einfache: Wie organisiert eine Kommune eine verlässliche Kindertagespflege? Wie kann sichergestellt werden, dass berufstätige Eltern ihre Kinder in zuverlässigen Händen wissen, wenn zum Beispiel die Tagesmutter erkrankt?
19.01.2010, 16:57
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Andreas D. Becker

Delmenhorst. Ingrid Fink und ihr Team haben sich viele Gedanken gemacht. Denn die Vorgabe war keine einfache: Wie organisiert eine Kommune eine verlässliche Kindertagespflege? Wie kann sichergestellt werden, dass berufstätige Eltern ihre Kinder in zuverlässigen Händen wissen, wenn zum Beispiel die Tagesmutter erkrankt? 'Verlässliche Tagespflegestellen' lautete schließlich die Lösung.

'Wir hatten die Idee, Wohnungen einzurichten, in denen jeweils zwei Tagesmütter arbeiten', erklärt Fachdienstmitarbeiterin Claudia Müller. Die beiden Tagesmütter dürften zwar vier Kinder betreuen, sollen aber jeweils nur drei Kinder annehmen, um dann stets einen freien Platz zu haben, wenn woanders eine Tagesmutter kurzfristig ausfällt. 'Wobei wir noch überhaupt nicht abschätzen können, wie der Bedarf dann wirklich sein wird', gibt Fachdienstleiterin Ingrid Fink zu.

Zwei Wohnungen hat der Fachdienst bisher herrichten lassen. Zum einen wurde die alte Hausmeisterwohnung im Jugendhaus Villa an der Oldenburger Straße und zum anderen eine zweite Wohnung in Düsternort renoviert. 'Und wir suchen noch eine dritte Wohnung, die dann in der Innenstadt sein soll', sagt Claudia Müller. So soll nach und nach ein Angebot in der Stadt entstehen, dass Eltern wohnortnahe Anlaufstellen bietet.

Das Ganze ist für die Stadt aufgrund hoher Zuschüsse vom Land Niedersachsen sogar sehr günstig umgesetzt worden. Für die Schaffung von vier Betreuungsplätzen für Kinder unter drei Jahren standen in der Villa 16716 Euro zur Verfügung, wobei der Anteil der Stadt lediglich 836 Euro betrug. Für die fünf Betreuungsplätze in der GSG-Wohnung an der Görlitzer Straße wurden 34211 Euro aufgewendet, die Stadt zahlte davon 1711 Euro. Der Vorteil für die Kommune: Das Land fördert bis zu 5000 Euro für Erweiterungs- und Umbaumaßnahmen plus 1500 Euro für die Ausstattung.

Die Wohnungen sollen dabei nicht nur den Eltern Sicherheit geben, wenn sie kurzfristig einen Ersatzplatz für ihren Nachwuchs suchen. Sie sollen auch zu einer Art Treffpunkt für Tagesmütter werden (zurzeit gibt es in der Stadt nämlich keinen Tagesvater), an dem sie sich auch fachlich austauschen können. 'Wichtig ist uns auch, dass die Tagesmütter mit den Kindern zum Beispiel hin und wieder in der Villa vorbeischauen', sagt Claudia Müller. Auf diese Weise sollen die Kleinen schon mal den Ausweichort kennenlernen und nicht abrupt in einen anderen Tagesaufenthalt kommen, wenn ihre eigentliche Tagesmutter ausfällt.

Da das Angebot, das heute im Rahmen der Ausstellungseröffnung 'Chancen durch Kindertagespflege' (siehe obenstehenden Bericht) ebenfalls vorgestellt wird, noch ganz frisch ist, sind Ingrid Fink und ihre Mitarbeiterinnen auch noch nicht dazu gekommen, Tagesmütter für die städtischen Wohnungen auszusuchen. Das Auswahlverfahren soll dazu genutzt werden, auch wieder mehr Frauen (und dann vielleicht auch Männer) für diese Aufgabe zu begeistern. 'Zurzeit gibt es 60 Tagesmütter in der Stadt', sagt die Fachdienstleiterin. Zwar gibt es bei denen 88 freie Plätze für Kinder. Trotzdem würde sich die Stadt freuen, ein größeres Angebot bereit halten zu können. Schließlich würden für jedes Kind ganz besondere individuelle Ansprüche erfüllt werden müssen- einige Kinder sollen nicht in ein Haus mit Hund, dann wird ein Nichtraucherhaushalt gesucht oder einer mit großem Garten, führten die Fachdienstmitarbeiterinnen einige Kriterien an, die bei der Suche nach einer Tagesmutter erfüllt sein müssten. Das

ist halt nur möglich, wenn die Auswahl besonders groß ist. 'Und wir suchen speziell auch Tagespflegepersonen mit Migrationshintergrund', fügte Ingrid Fink noch hinzu.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+