Zulasten kleiner Parteien

Der Zersplitterung entgegenwirken

Die große Koalition in Hannover plant veränderte Regeln zur Zusammensetzung von Ratsgremien. Die FDP kritisiert die Änderung des Auszählverfahrens und beklagt eine Benachteiligung für kleine Parteien.
25.05.2021, 14:39
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Der Zersplitterung entgegenwirken
Von Gerwin Möller

Eine geplante Reform der niedersächsischen Kommunalverfassung hatte schon in der Landtagsdebatte Ende April für hitzige Wortwechsel gesorgt. Die Große Koalition aus SPD und CDU will mit ihrem Gesetzesvorhaben einer vermeintlichen Zersplitterung der politischen Landschaft entgegentreten. Die Berechnung der Sitzverteilung für die Ratsausschüsse soll geändert werden. Wenn es nach den in Hannover Regierenden geht, wird das d‘Hondtsche Höchstzahlverfahren das bisherige Quotenverfahren nach Thomas Hare und Horst Niemeyer ablösen. Auch in Delmenhorst hat die Parlamentsdiskussion ihren Widerhall gefunden: FDP-Fraktionschef Murat Kalmis befürchtet eine Benachteiligung der kleinen Parteien. In den Augen des Oberbürgermeisterkandidaten wird dadurch der Wählerwille verzerrt. Kalmis sieht darin einen Schlag ins Gesicht von Baisdemokratie und Bürgermitbestimmung. Denn die Regierungskoalition plant auch, dass künftig Bürgerentscheide über Krankenhaus-Standorte und die Organisation der Rettungsdienste nicht mehr Gegenstand von Bürgerentscheiden sein dürfen.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Duis arcu tortor, suscipit eget, imperdiet nec, imperdiet iaculis, ipsum. Sed aliquam ultrices mauris. Integer ante arcu, accumsan a, consectetuer eget, posuere ut, mauris. Praesent adipiscing. Phasellus ullamcorper ipsum rutrum nunc. Nunc nonummy metus. Vestibulum volutpat pretium libero. Cras id dui. Aenean ut eros et nisl sagittis vestibulum. Nullam nulla eros, ultricies sit amet, nonummy id, imperdiet feugiat, pede. Sed lectus. Donec mollis hendrerit risus. Phasellus nec sem in justo pellentesque facilisis. Etiam imperdiet imperdiet orci. Nunc nec neque.

Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus.

Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren