Oscarprämierter Bühnenstoff im Kleinen Haus zu sehen

Delmenhorst. Ein Bühnenstoff, der vor zwei Jahren in verfilmter Fassung vier Oscars abgeräumt hat, ist am Dienstag, 15. Januar, ab 20 Uhr im Kleinen Haus zu sehen. Entsprechend beliebt sind die Karten für "The King’s Speech" – Die Rede des Königs": Der Großteil ist schon verkauft, ein paar wenige sind noch zu haben.
11.01.2013, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Cs

Delmenhorst. Ein Bühnenstoff, der vor zwei Jahren in verfilmter Fassung vier Oscars abgeräumt hat, ist am Dienstag, 15. Januar, ab 20 Uhr im Kleinen Haus zu sehen. Entsprechend beliebt sind die Karten für "The King’s Speech" – Die Rede des Königs": Der Großteil ist schon verkauft, ein paar wenige sind noch zu haben.

Hollywood-Star Colin Firth spielte in der Verfilmung des Theaterstücks von Autor David Seidler, der damals als Kind und Jugendlicher übrigens selbst gestottert hat, die Hauptfigur der Geschichte. Im Kleinen Haus schlüpft Götz Otto in die Rolle von Albert, dem Herzog von York und zweitgeborenen Sohn des britischen Königs.

Es ist ein persönliches Drama, durch das neue Massenmedium Radio tausendfach verstärkt: Das Wembley Stadion im Jahre 1925, Albert, Herzog von York, zweitgeborener Sohn des britischen Königs, steht vor einem Mikrofon und soll die Abschlussrede der Empire-Ausstellung halten. Per Radio wird diese live um den Globus übertragen. Alberts Kopf wird puterrot, die Worte bringen ihn fast zum Platzen, aber er bringt nichts heraus. Er stottert, schweigt. Jeder Redeversuch wird schlimmer. Die Peinlichkeit ist unerträglich. Albert Herzog von York ist Stotterer.

Und doch wird er 14 Jahre später "The King‘s Speech" halten, als er vor das Mikrofon tritt, um den Bürgern des Britischen Empires mitzuteilen, dass Großbritannien Deutschland den Krieg erklärt. Zu diesem Zeitpunkt ist aus Bertie, wie er im Kreise seiner Familie gerufen wird, King George VI. geworden, nachdem sein Vater verstorben und sein Bruder David abgedankt hat, um die geschiedene Amerikanerin Wallis Simpson zu heiraten.

Bis er für "The King‘s Speech" allerdings bereit ist, muss der König durch das Fegefeuer einer ganz besonderen Sprachtherapie gehen...

Karten unter 04221/16565.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+