Wildeshausen Pädagogische Urgesteine verabschiedet

Wildeshausen (jul). Mit einer Feierstunde hat das Gymnasium Wildeshausen jetzt zum Halbjahreswechsel zwei „pädagogische Urgesteine“ der Schule in den Ruhestand verabschiedet. Sowohl Horst Römer (Deutsch und Geschichte) als auch Werner Stommel (Musik und Geschichte) haben weit mehr als dreißig Jahre in der Wittekindstadt gewirkt und „das Gymnasium wesentlich geprägt“, teilt die Schule mit.
04.02.2015, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Marco Julius

Mit einer Feierstunde hat das Gymnasium Wildeshausen jetzt zum Halbjahreswechsel zwei „pädagogische Urgesteine“ der Schule in den Ruhestand verabschiedet. Sowohl Horst Römer (Deutsch und Geschichte) als auch Werner Stommel (Musik und Geschichte) haben weit mehr als dreißig Jahre in der Wittekindstadt gewirkt und „das Gymnasium wesentlich geprägt“, teilt die Schule mit.

Römer war unter anderem als langjähriger Obmann der Fachgruppe Deutsch, Stommel als Orchesterleiter und Lehrer in der Streicherklasse tätig. Auch in der Stadt selbst sind beide feste Größen: Römer war Gründungsvorsitzender des Kulturkreises, dem Stommel seit langen Jahren als Vorsitzender Impulse verleiht, und tritt in regelmäßigen Abständen mitsamt seiner Familie mit seinem Papiertheater auf, nicht nur in der Galerie Wildeshausen.

Beide kamen vom Rhein an die Hunte: Römer wurde in Bingen geboren und legte dort sein Abitur ab, um in den bewegten Jahren um 1970 in Mainz und Marburg Germanistik und Geschichte zu studieren. Werner Stommel zog es aus Leverkusen und Köln, wo er begleitend zum Lehramtsstudium Violine und Klavier studierte und eine Ausbildung zum Dirigenten absolvierte, nach Wildeshausen.

Für die Zeit nach dem Job hat jeder feste Pläne: Römer möchte „viel reisen und wandern“ und natürlich dem Papiertheater noch mehr Aufmerksamkeit widmen, Stommel wird der Schule als Leiter der Orchester-AG noch für ein paar Wochenstunden erhalten bleiben und will ansonsten die Kulturkreisarbeit intensivieren.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+