Einbrüche Polizei geht von einem Täter aus

Delmenhorst. Als ungewöhnlich stuft die Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land die gehäuften Einbruchsversuche und geglückten Einbrüche in Geschäften im Stadtgebiet ein. Das sagte Sprecherin Kerstin Epp am Freitag auf Nachfrage.
23.01.2010, 13:11
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Polizei geht von einem Täter aus
Von Kai Purschke

Delmenhorst. Als ungewöhnlich stuft die Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land die gehäuften Einbruchsversuche und geglückten Einbrüche in Geschäften im Stadtgebiet ein. Das sagte Sprecherin Kerstin Epp am Freitag auf Nachfrage.

Geballt traten die Einbrüche in der Nacht zu Mittwoch auf. „Da hatten wir acht versuchte und vier erfolgte Einbrüche“, erzählt Kerstin Epp. Insbesondere auf Friseurläden hatten es die Einbrecher abgesehen. Wenn sie tatsächlich reinkamen, entwendeten sie Bargeld. „Vermutlich hatten sie es auch nur auf darauf abgesehen“, glaubt Epp.

Sie und ihre Kollegen gehen davon aus, dass es sich um einen Täter handelt. Und der habe die Ladentüren in jedem Fall stark beschädigt, wobei die Polizeisprecherin keine Schadenssumme nennen kann. Eine Einschätzung ob es sich angesichts der vielen missglückten Einbruchsversuche bei dem Täter um einen Anfänger handelt, wollte Epp nicht abgeben. „Das ist unklar“, sagte sie.

Schließlich sei der Erfolg eines Einbruchs in erster Linie vom vorhanden Einbruchsschutz abhängig. Die Polizei ermittelt intensiv. Einen Zusammenhang mit Wohnungseinbrüchen, die in jüngster Zeit ebenfalls etwas zugenommen haben sowie mit einer Reihe von Einbrüchen im Landkreis Oldenburg sehen die Gesetzeshüter derzeit nicht.

Sie bitten aber darum, dass sich eventuelle Zeugen unter der Telefonnummer 04221/ 1559115 bei der Inspektion melden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+