Polizeikontrolle Polizei stoppt Rollerfahrer

Gleich mehrere Verstöße hat ein 18-jähriger Mann am Donnerstag begangen, als er sich auf seinen Roller setzte und damit durch Delmenhorst fuhr.
13.05.2022, 11:31
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Polizei stoppt Rollerfahrer
Von Kerstin Bendix-Karsten

Berauscht und ohne den notwendigen Führerschein ist ein 18-jähriger Mann am Donnerstag in Delmenhorst Motorroller gefahren und wurde erwischt. Polizisten wurden gegen 18.10 Uhr an der Straße Am Wehrhahn auf ihn aufmerksam, weil an seinem Zweirad kein Versicherungskennzeichen angebracht war. Als der Rollerfahrer die Beamten bemerkte, versuchte er zunächst, sich der Kontrolle über einen Verbindungsweg zur Herderstraße/Welsestraße zu entziehen. Ohne Erfolg. Die Polizisten konnten den 18-Jährigen an der Welsestraße stoppen und kontrollieren.

Bei Kontrolle stellten die Beamten mehrere Verstöße fest. Für den Roller bestand zum einen kein Versicherungsschutz. Zum anderen war der 18-jährige Fahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis, die er für das Fahren mit dem Roller benötigte. Außerdem räumte er den Konsum von Cannabis ein. Der 18-Jährige musste die Beamten zur Dienststelle begleiten, wo ihm ein Arzt eine Blutprobe entnahm. Den 18-Jährigen erwarten nun mehrere Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+