Präsidiumsvorsitzende aus Delmenhorst Terre des hommes wählt Hewer

Terre des hommes engagiert sich weltweit für Kinderrechte. Mit dem Vorsitz im Präsidium haben die Mitglieder nun eine Delmenhorsterin in eine verantwortungsvolle Position gewählt: Regina Hewer.
29.09.2021, 14:37
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Terre des hommes wählt Hewer
Von Björn Struß

Das Kinderhilfswerk "terre des hommes" setzt sich seit über 50 Jahren weltweit für das Wohl und die Rechte der Jüngsten ein. Die Mitglieder des eingetragenen Vereins haben nun eine Delmenhorsterin zur Vorsitzenden des Präsidiums gewählt: Regina Hewer. Wie terre des hommes mitteilt, folgt die 66-Jährige auf Edgar Marsh, der nicht noch einmal zur Wahl antrat. Das Präsidium arbeitet ehrenamtlich und erfüllt Aufgaben, für die es in einem Unternehmen den Aufsichtsrat gibt.

Hewer engagiert sich seit 2008 bei terre des hommes, ihre Motivation begründet sie mit einem Zitat von Antoine Saint-Exupéry, dem Namensgeber des Kinderhilfswerks: „Mensch sein heißt Verantwortung fühlen und sich schämen beim Anblick einer Not, auch wenn man offenbar keine Mitschuld an ihr hat.“ Die Delmenhorsterin ist studierte Naturwissenschaftlerin mit einer Zusatzqualifikation in Betriebswirtschaftslehre. Über 20 Jahre hat sie in Bremen und Delmenhorst den Produktionsbetrieb in einem internationalen Konzern geleitet.

„Kennzeichen von terre des hommes ist es nicht nur, Kindern in Not nachhaltig
zu helfen, sondern ihnen eine Stimme zu geben und sie bei der Einforderung
ihrer Rechte zu unterstützen“, erklärt Hewer in einer Pressemitteilung. Im Augenblick liege dabei ein besonders bitterer Schwerpunkt auf Afghanistan und seinen Nachbarländern.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+