Faschingsumzug in Ganderkesee

Prinzenpaar mit Petrus im Bunde

Prinz Olaf I. wähnt sich mit Petrus im Bunde, Prinzessin Anke II. hofft auf einen Tag ohne Zwischenfälle: Polizei und Landkreis kündigen Jugendschutz-Kontrollen beim Umzug und in den Festzelten an.
11.02.2015, 00:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Prinzenpaar mit Petrus im Bunde
Von Jochen Brünner
Prinzenpaar mit Petrus im Bunde

Für den großen Faschingsumzug am Sonnabend hoffen die Organisatoren auf frühlingshafte Temperaturen. Gegen 14 Uhr wird Bürgermeisterin Alice Gerken-Klaas dem amtierenden Prinzenpaar (wie hier 2011) den symbolischen Rathausschlüssel überreichen.

Ingo Moellers

Prinz Olaf I. wähnt sich mit Petrus im Bunde, und Prinzessin Anke II. hofft auf einen Tag ohne Zwischenfälle: Nicht nur die Faschings-Regenten fiebern dem Umzug am Sonnabend entgegen. Polizei und Landkreis haben unterdessen wieder Jugendschutz-Kontrollen an der Umzugsstrecke und in den Festzelten angekündigt.

Pünktlich um 11.11 Uhr beginnt am morgigen Donnerstag nicht nur in den rheinischen Karnevalshochburgen, sondern auch in Ganderkesee die heiße Phase des Faschings. Und zum Auftakt an Weiberfastnacht ist es stets Tradition, dass in den Rathäusern die Krawatten abgeschnitten werden.

So wird das Ganderkeseer Prinzenpaar Olaf I. und Anke II. mit seinen Ehrendamen Malin, Sarah, Merle und Annika morgen gegen 13.45 Uhr die Büros der Verwaltung stürmen und auf „reiche Beute“ hoffen. Gegen 18 Uhr setzen sie ihren Beutezug dann im Delmenhorster Rathaus fort, wobei da in den vergangenen Jahren hauptsächlich Bürgermeister Hermann Thölstedt stellvertretend für die Mitarbeiter des Hauses den Schlips hinhielt.

Natürlich fiebert inzwischen auch das Prinzenpaar dem Umzugstag am Sonnabend entgegen. Um kurz vor 14 Uhr wird Bürgermeisterin Alice Gerken-Klaas den Faschings-Regenten symbolisch den Rathausschlüssel überreichen, den sie dann traditionsgemäß beim Heringsessen an Aschermittwoch zurückgeben. Prinzessin Anke II. wünscht sich vor allem „einen Tag ohne Zwischenfälle“.

Und die Regenten richten ihren Blick auch ein wenig gen Himmel. Prinz Olaf I. jedenfalls versicherte vorab: „Mit Petrus haben wir alle schon gesprochen.“ Tatsächlich sind die Aussichten gegenwärtig nicht ganz so schlecht: Die Meteorologen sagen für Sonnabend gegenwärtig trockenes Wetter bei zweistelligen Plusgraden voraus.

Unterdessen haben der Landkreis Oldenburg und die Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch auch für das bevorstehende Faschings-Wochenende wieder Jugendschutzkontrollen an der Umzugsstrecke und in den Festzelten angekündigt. Jährlich überprüfen die Behörden beim Ganderkeseer Fasching rund 300 Jugendliche auf diese Weise.

Mit den Kontrollen wollen Landkreis und Polizei alkoholbedingten Straftaten vorbeugen und zu einem friedlichen Verlauf des Umzugs und der anschließenden Feierlichkeiten beitragen. Werden im Rahmen der Kontrollen Jugendliche angetroffen, die das gesetzliche Alter für den Konsum mitgeführter alkoholischer Getränke noch nicht erreicht haben, müssen sie diese abgeben. Auch die Herkunft des Alkohols wird überprüft.

In diesem Zusammenhang appellieren Landkreis und Polizei nicht nur eindringlich an Gewerbetreibende und Festzeltwirte, bei der Abgabe alkoholischer Getränke auch im Trubel des Faschings sehr sorgsam zu sein, sondern auch an die Eltern. In den vergangenen Jahren seien immer wieder junge Faschingsbesucher angetroffen worden, die einen prall gefüllten „Faschings-Rucksack“ von den Eltern mitbekommen hatten, in dem sich auch Hochprozentiges befand, so die Erfahrung der Polizei.

Der Ganderkeseer Ortskern ist am Sonnabend in der Zeit von 11.30 bis gegen 19 Uhr wegen des Umzugs für den Autoverkehr gesperrt. Die Organisatoren empfehlen die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. An der Rudolf-Diesel-Straße und bei Starofit an der Güterstraße sind Park-& Ride-Plätze eingerichtet.

Am Sonntag werden die Faschings-Feierlichkeiten dann ab 10.30 Uhr beim Frühschoppen im Festzelt fortgesetzt. Hier werden nicht nur die besten Festwagen und Gruppen des Umzugs gekürt, sondern auch die letzten Geheimnisse der laufenden Saison gelüftet. Ebenso wird das Faschings-Motto für die Saison 2015/2016 bekannt gegeben

Am Nachmittag um 15 Uhr steigt im Festzelt dann der traditionelle Kindertanz. Und an gleicher Stelle klingen die „drei tollen Tage“ mit der Rosenmontags-Party am Montag ab 20 Uhr aus.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+