Führung der etwas anderen Art „Private Passion“ auf Niederländisch

Delmenhorst. Die Städtische Galerie Delmenhorst lädt am Donnerstag, 4. Oktober, um 18 Uhr im Rahmen der aktuellen Ausstellung "Anton Corbijn – Private Passion" zu einer besonderen Veranstaltung ein: Auf niederländisch, der Muttersprache von Anton Corbijn, führt Sprachlehrerin Susanne den Hertog durch die Ausstellung.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Fr

Delmenhorst. Die Städtische Galerie Delmenhorst lädt am Donnerstag, 4. Oktober, um 18 Uhr im Rahmen der aktuellen Ausstellung "Anton Corbijn – Private Passion" zu einer besonderen Veranstaltung ein: Auf niederländisch, der Muttersprache von Anton Corbijn, führt Sprachlehrerin Susanne den Hertog durch die Ausstellung.

"Kunst und Spracherwerb, das ergänzt sich wunderbar", findet man in der Städtischen Galerie. Bereits einige Male habe Susanne den Hertog mit viel Humor und auf spielerische Weise die Verbindung zwischen dem Werk eines oder mehrerer niederländischer Künstler und einem kleinen Sprachkurs in Niederländisch hergestellt. So bestehe auch zur Ausstellung mit 30 ausdrucksstarken Porträts von international bekannten Musikern, Schauspielern und Models des Künstlers das Angebot, die Ausstellung mit niederländischer Konversation zu erleben.

Niederländischkenntnisse sind keine Voraussetzung für die Teilnahme an der Veranstaltung, sondern allein das Interesse an der Sprache. Während des Ausstellungsbesuchs können die Teilnehmer dem Klang der Sprache lauschen, kurze Sätze nachsprechen und dabei viel Spaß haben.

Kunsthistorisch wird der Rundgang von Galerieleiterin Annett Reckert begleitet.

Anmeldungen sind bis Mittwoch, 3. Oktober, unter 04221/14132 möglich. Der Eintritt beträgt fünf und ermäßigt vier Euro.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+