Prozessauftakt in Oldenburg

Massenhaft E-Bikes gestohlen

Eine beispiellose Diebstahlserie beschäftigt seit Donnerstag das Oldenburger Landgericht. Eine fünfköpfige Bande soll in Delmenhorst, Ganderkesee und Bremen zahlreiche Elektrofahrräder entwendet haben.
14.10.2021, 18:19
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Franz-Josef Höffmann

Mit einer beispiellosen Diebstahlserie muss sich seit Donnerstag das Oldenburger Landgericht auseinandersetzen. Angeklagt wegen gewerbsmäßigen Diebstahls und Hehlerei in insgesamt 88 Fällen sind fünf Männer aus Ganderkesee, Delmenhorst und Twistringen. Die Angeklagten im Alter zwischen 29 und 50 Jahren sollen als Bande in den Jahren 2019 bis 2021 in Ganderkesee, Delmenhorst und Bremen massenhaft teure E-Bikes gestohlen haben.

Unter den Angeklagten befinden sich laut Staatsanwaltschaft sowohl Hehler als auch Diebe. Man arbeitete Hand in Hand. Wohnungen in Ganderkesee, Delmenhorst und Bremen dienten als Umschlagplatz für die teuren E-Bikes. Und so zogen die Angeklagten quasi Nacht für Nacht los, um aus Schuppen, Garagen und Gebäuden die Elektrofahrräder zu stehlen. Der Wert eines E-Bikes betrug in den meisten Fällen rund 2500 Euro.

Verfügten einige Familien in Ganderkesee und Delmenhorst über mehrere E-Bikes, verloren sie alle Elektrofahrräder. Die Angeklagten sollen dann alles gestohlen haben, auch Kinderfahrräder. Der Gesamtschaden geht in den sechsstelligen Bereich. Einige der Angeklagten sitzen in Untersuchungshaft. Weil es am Donnerstag keine andere Möglichkeit gab, als im Landgerichtsgebäude zu tagen, wurde der größte Saal des Gebäudes genutzt.

Coronabedingt gilt das aber nicht für die Zukunft. Selbst der größte Saal des Landgerichts ist in Pandemie-Zeiten zu beengt für die zahlreichen Prozessbeteiligten. So wird das Mammutverfahren in Zukunft im EWE-Forum Alte Fleiwa fortgesetzt. Die Kammer unter Vorsitz von Richterin Judith Blohm hat das Verfahren bis in den Februar kommenden Jahres terminiert. Wie es genau mit dem Verfahren weitergeht, bleibt allerdings abzuwarten.

Nach der Verlesung der umfangreichen Anklageschrift zogen sich das Gericht, Staatsanwaltschaft und Verteidigung zu einem internen Rechtsgespräch zurück. Darin soll ausgelotet werden, was die Angeklagten an Strafe zu erwarten haben. Geständnisse könnten sich strafmindernd auswirken.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+