Vortrag bietet Blick hinter die Fassade Rechtspopulisten im Fokus

Delmenhorst. Das Bundesprogramm „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ lädt gemeinsam mit dem „Breiten Bündnis gegen Rechts“ am kommenden Mittwoch, 18. Mai, zum Vortrag „Rechtspopulistische Gegenwelt“ mit dem Soziologen Denis van de Wetering ein.
14.05.2016, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Rechtspopulisten im Fokus
Von Christina Steinacker

Das Bundesprogramm „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ lädt gemeinsam mit dem „Breiten Bündnis gegen Rechts“ am kommenden Mittwoch, 18. Mai, zum Vortrag „Rechtspopulistische Gegenwelt“ mit dem Soziologen Denis van de Wetering ein. Die Veranstaltung beginnt um 17.30 Uhr in der Markthalle am Rathausplatz 2.

„Rechtspopulistische Parteien geben sich einen bürgerlichen Anstrich“, erklärt Sebastian Rann von der externen Koordinierungs- und Fachstelle „Demokratie leben!“ in der Ankündigung. „Sie formulieren ihre Forderungen und Parolen bewusst so, dass sie harmlos klingen. Oft kommen sie uns sogar bekannt vor, weil Rechtspopulisten gezielt an bereits in der Gesellschaft verbreiteten Stimmungen anknüpfen.“ Was steckt hinter der Fassade? Die Forschung des Instituts für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung der Universität Bielefeld zeige auf, dass dahinter eine Strategie stecke, „die unsere offene Gesellschaft angreift“. Die Erfolge von rechtspopulistischen Parteien forderten heraus: Wir sind aufgefordert, Position zu beziehen.“ In seinem Vortrag geht van de Wetering auf aktuelle Kommunikationsformen, die gesellschaftliche Resonanz und Antworten einer demokratischen Gesellschaft ein.

Die Veranstaltung ist öffentlich. Es wird gebeten, die Teilnahme unter dem Stichwort „van de Wetering“ per E-Mail an Juergen.Schulenberg@t-online.de anzumelden. Für Rückfragen steht Sebastian Rann von der externen Koordinierungs- und Fachstelle „Demokratie leben!“ im Diakonischen Werk Delmenhorst/Oldenburg- Land, Lutherstraße 4, unter der Rufnummer 0 42 21/ 9 16 68 77 oder E-Mail an sebastian.rann@diakonie-doll.de zur Verfügung.

CS

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+