Regionalentscheid des Wettbewerbs mit 32 Teilnehmern am Max-Planck-Gymnasium ausgetragen

Schüler debattieren um die Wette

Delmenhorst. Überzeugungskraft und Ausdrucksvermögen mussten die 32 Schüler an den Tag legen, die sich zum Regionalentscheid von „Jugend debattiert“ im Max-Planck-Gymnasium einfanden.
08.02.2014, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Schüler debattieren um die Wette
Von Esther Nöggerath

Delmenhorst. Überzeugungskraft und Ausdrucksvermögen mussten die 32 Schüler an den Tag legen, die sich zum Regionalentscheid von „Jugend debattiert“ im Max-Planck-Gymnasium einfanden. Von fünf verschiedenen Schulen aus dem Umkreis kamen die Teilnehmer: Außer dem Max-Planck-Gymnasium selbst nahmen noch die Integrierte Gesamtschule (IGS) Delmenhorst, das Gymnasium Wildeshausen sowie aus Oldenburg die Helene-Lange-Schule und die Liebfrauenschule am Wettkampf teil.

Die Jury wählte je vier Schüler aus den zwei Altersklassen ins Finale, wo die Nachwuchsrhetoriker noch einmal alles geben konnten. Die Themen dafür wurden ausgelost: In der Altersstufe von der achten bis zur zehnten Klasse mussten die Jungen und Mädchen erörtern, ob Elternabende verpflichtend sein sollten. Die zweite Altersstufe (zehnter bis 13. Jahrgang) diskutierte über Energie aus der Umgebung, dabei ging es um die Frage, ob die regionale Gas- und Stromversorgung in öffentliche Hand gelegt werden sollte.

Zehn Tage vor dem Wettkampf hatten die Teilnehmer die Themen mitgeteilt bekommen, sodass sie sich noch ausreichend darauf vorbereiten konnten. Denn auch die Sachkenntnis bewerteten die drei Jurymitglieder. „Am wichtigsten ist aber die Gesprächsfähigkeit“, erläuterte Hans-Joachim Müller, der Koordinator des Regionalverbundes. „Es geht nicht darum, den Gegner niederzureden, sondern darum, auf den anderen einzugehen.“

Vier Finalisten qualifizierten sich letztlich für den Landesentscheid: Katharina Borchers vom Max-Planck-Gymnasium belegte den ersten Platz in der Altersklasse I, Jaren Hammerl von der IGS den zweiten. In der zweiten Altersgruppe gingen gleich beide Siege an die Liebfrauenschule in Oldenburg: Christian zu Jeddeloh erlangte dabei den ersten Platz, den zweiten sicherte sich Jana Instinske.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+