Täterduo im Visier der Ermittler Serie von Automatenaufbrüchen hält Delmenhorster Polizei in Atem

Gleich fünf Aufbrüche von Münzautomaten für Autowäschen hat die Delmenhorster Polizei im Zeitraum zwischen Donnerstag und Sonnabend registriert. Trotz Hinweise von Zeugen verlief die Fahndung bislang negativ.
17.10.2021, 11:56
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Serie von Automatenaufbrüchen hält Delmenhorster Polizei in Atem
Von Jochen Brünner

Eine ganze Serie von Automatenaufbrüchen hält die Polizei in Delmenhorst derzeit in Atem. Im Zeitraum zwischen Donnerstag und Sonnabend haben die Beamten gleich fünf Vorfälle registriert, wobei es in einem Fall beim Versuch blieb.

Die erste Tat ereignete sich am Donnerstag gegen 22 Uhr, als offenbar zwei unbekannte junge Männer mehrere Münzfächer einer Autowaschanlage an der Friesenstraße aufgebrochen haben. Nachdem ein Kunde sie in einer Waschbox überrascht hatte, flüchteten sie auf Fahrrädern.

In der Nacht zu Freitag und Sonnabend schlugen die Diebe gleich zweimal zu. Ziele waren diesmal sowohl die SB-Waschanlage an der Harpstedter Straße als auch die Selbstwaschanlage an der Nordenhamer Straße, bei der sie im gleichen Zeitraum ebenfalls mehrere Münzautomaten aufbrachen. In beiden Fällen erbeuteten sie jeweils eine unbekannte Menge Münzgeld. Der Sachschaden ist nach ersten Erkenntnissen der Ermittler allein bei diesen beiden Taten beträchtlich und dürfte mehrere Tausend Euro betragen.

In der Nacht zu Sonnabend wurden dann mehrere Münzautomaten an einer Tankstelle nahe Kaufland an der Stedinger Straße aufgebrochen. Zudem wurden erneut mehrere Münzfächer der Autowaschanlage an der Friesenstraße aufgebrochen, die bereits am Donnerstag Ziel der Diebe gewesen waren. Die Summe des Diebesgutes in diesem Fall ist derzeit nicht bekannt.

Am Freitagmorgen gegen 8 Uhr hatten Zeugen zwei junge Männer beobachtet, die sich an den Staubsaugerautomaten einer Autowaschanlage am Reinersweg zu schaffen machten. Da sie bei der Tat gestört wurden, flüchteten sie ebenfalls auf Fahrrädern. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den beiden verlief jedoch negativ. So ist es den Beamten bis jetzt nicht gelungen, dem mutmaßlichen Duo habhaft zu werden.

Zeugen, die die mutmaßlichen Diebe beobachtet haben und weitere sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei Delmenhorst unter der Telefonnummer 0 42 21 / 1 55 90 in Verbindung zu setzen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+