Fußball-Oberliga

Aleksandar Jankovic verstärkt den SV Atlas

Die Blau-Gelben haben die erste Verpflichtung des Jahres bekannt gegeben. Der 24-jährige offensive Mittelfeldspieler kommt vom Regionalligisten VfB Oldenburg.
13.01.2020, 20:17
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Aleksandar Jankovic verstärkt den SV Atlas
Von Justus Seebade

Der SV Atlas Delmenhorst hat die erste Neuverpflichtung des Jahres vermeldet. Der Niederländer Aleksandar Jankovic wird ab sofort das Trikot des Fußball-Oberligisten tragen. Der offensive Mittelfeldspieler war in der Hinrunde der laufenden Saison noch für den VfB Oldenburg in der Regionalliga Nord aktiv. Er verzeichnete dort acht Einsätze und einen Treffer.

„Aleks hat schon im November bei uns eine Woche trainiert und in den drei Einheiten alle überzeugen können. Er ist ein sehr dynamischer und technisch guter Spieler, der im offensiven Mittelfeld auf allen Positionen eingesetzt werden kann. Mit ihm haben wir unseren Wunsch nach einer starken Verpflichtung im Winter erfüllt“, sagte Bastian Fuhrken, Sportlicher Leiter des SVA.

Der 24-jährige Jankovic wurde in der Jugend beim Eredivisie-Klub FC Groningen ausgebildet und spielte vor seinem Wechsel nach Oldenburg beim niederländischen Drittligisten De Treffers, für den er in 40 Begegnungen acht Tore erzielte. „Leider hatte ich in Oldenburg keine echte Gelegenheit, meine Fähigkeiten zu präsentieren. Atlas kam im richtigen Moment auf mich zu. Ich hatte sofort eine tolle Verbindung zum Trainer, dem Trainerteam, der Mannschaft und zu Bastian Fuhrken. Die Wahl fiel mir aufgrund des Vertrauens, das mir der Verein entgegenbrachte, ziemlich leicht. Mit meiner Kreativität, Hingabe und harter Arbeit hoffe ich, das Beste aus dem Team und mir selbst herauszuholen. Ich freue mich darauf, mein ganzes Können zu zeigen. Atlas hat eine große Chance, noch erfolgreicher zu sein, und ich würde gerne dazu beitragen“, sagte der gebürtige Rotterdamer.

Wer Jankovic in Aktion sehen möchte, hat an diesem Dienstag beim Testspiel gegen den JFV Nordwest in Oldenburg die Gelegenheit dazu. Anpfiff ist um 19 Uhr.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+