Langstreckenlauf-Sportfest

Bestzeiten in Delmenhorst für Lilienthaler Läufer

Floyd Schnaars und Robin Petermann vom TV Lilienthal haben beim Langstreckenlauf-Sportfest in Delmenhorst mit Bestzeiten aufgewartet.
21.08.2019, 08:46
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Karsten Hollmann
Bestzeiten in Delmenhorst für Lilienthaler Läufer

Die Läufer des TV Lilienthal haben in Delmenhorst überzeugt. (Symbolbild)

Björn Hake

Beim Langstreckenlauf-Sportfest in Delmenhorst sind beide Starter des TV Lilienthal über 3000 Meter Bestzeit gelaufen und haben damit die Qualifikationszeiten für die am 31. August und 1. September stattfindenden Landesmeisterschaften der U16 in Braunschweig unterboten. Floyd Schnaars, der bereits die Qualifikation im Stabhochsprung geschafft hatte, musste für die Altersklasse M15 schneller als 10:46 Minuten sein, während sein Vereinskollege Robin Petermann in der U14-Klasse eine Zeit von 11:05 Minuten oder schneller zu absolvieren hatte.

„Im Rennen bildete sich schnell ein Trio mit den beiden an der Spitze. Nach 2000 Metern baute Floyd seine Führung langsam aber stetig aus“, berichtete TVL-Coach Jan Petermann. Sein Sohn Robin, der erst 13 Jahre alt ist und eine Klasse höher startete, habe dabei sehr gut mitgehalten und sich auf den letzten 600 Metern auch von einem ein Jahr älteren Läufer des SV Nordenham lösen können. Souverän sprintete Floyd Schnaars in 10:40,55 Minuten als Erster ins Ziel. Robin Petermann folgte ihm mit einer Zeit von 10:50,01 Minuten und belegte damit Platz zwei im Gesamtfeld. Mit dieser Zeit schaffte es Petermann auf Anhieb auf den vierten Rang der niedersächsischen Landesbestenliste der Jungen M13. Bereits ein paar Tage zuvor hatte der Youngster seine alte Bestzeit über 800 Meter um mehr als zwei Sekunden auf 2:35,34 Minuten pulverisiert, die er ebenfalls im Delmenhorster Stadion bewältigte. Ein gutes Pflaster für den Lilienthaler.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+