Badminton-Landesliga Delmenhorster FC erst 7:1, dann 1:7

Der DFC ist mit einer gemischten Bilanz aus Stade zurückgekehrt.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Delmenhorster FC erst 7:1, dann 1:7
Von Jens Hoffmann

Licht und Schatten haben sich am jüngsten Spieltag der Badminton-Landesliga beim Delmenhorster FC munter abgewechselt. Entsprechend ausgeglichen war die Bilanz: Mit 2:2 Punkten kehrte die Mannschaft aus Stade zurück. Der Auftakt verlief dabei nahezu wunschgemäß. Gegen den TuS Schwinde II gelang dem DFC ein klarer 7:1-Erfolg. Fast alle Partien entschieden die Delmenhorster in zwei Sätzen für sich. Lediglich Ilaria Greco musste sich in ihrem Einzel geschlagen geben.

In der zweiten Begegnung war erneut der TuS Schwinde der Gegner – diesmal allerdings dessen Erstvertretung, ihres Zeichens Absteiger aus der Niedersachsenliga sowie aktueller Spitzenreiter. Nachdem der DFC das Damendoppel dominiert hatte, mussten sich die beiden Herrendoppel jeweils knapp im dritten Satz geschlagen geben. Im Mixed mit Frank Eilers/Ilaria Greco verletzte sich Erstgenannter am Knie und konnte deshalb nicht weitermachen. Die folgenden drei Herren- sowie das Dameneinzel gingen allesamt an die Schwinder, die sich in der Summe mit 7:1 behaupteten. Der DFC bleibt nichtsdestotrotz Tabellenzweiter.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+