Handball-Landeliga

Delmenhorster Rumpfkader siegt

Die Reserve der HSG Delmenhorst hat sich mit einem Sieg vom eigenen Publikum verabschiedet.
06.05.2019, 17:35
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Rolf Behrens

Mit einem 32:28 (16:14)-Erfolg über den TuS Sulingen haben sich die Landesliga-Handballer der HSG Delmenhorst II in der Stadionhalle von ihren Fans verabschiedet. Das Trainertrio um Adrian Hoppe, Frederic Oetken und Jens Hafemann musste im finalen Heimspiel auf etliche Stammkräfte verzichten, sodass nur ein Rumpfkader zur Verfügung stand. Glänzend in den Seniorenbereich eingefügt hat sich aber mittlerweile Bastian Schäfer – Sohn des früheren Ligaspielers Hansi Schäfer. Der Youngster traf gegen Sulingen gleich achtmal und trug maßgeblich dazu bei, dass die Delmenhorster am Ende siegreich waren. Aber auch Goalgetter Tobias Schenk, der zehnmal traf, sowie Timo Barkemeyer (acht Tore) waren maßgebliche Akteure, die das Spiel bestimmten.

Trainer Adrian Hoppe war auf jeden Fall zufrieden. „Das war schon gut. Die Abwehr stand recht sicher und Maik Krause bot im Tor eine klasse Leistung“, meinte der Coach. Allerdings war das Spiel für die Hoppe-Schützlinge kein Selbstläufer, denn auch die Gäste hatten ihre Qualitäten und lagen nach 22 Minuten sogar mit 12:8 in Führung. Doch in den finalen acht Minuten der ersten Halbzeit drehten die Gastgeber mit einem 8:2-Lauf die Partie.

Phasenweise richtig eng verlief die Begegnung nach dem Wechsel. Immer wieder gelang es den Gästen, den Vier-Tore-Rückstand zu minimieren. In der 58. Minute erzielten sie das 28:29. Doch zweimal Tobias Schenk und zum Abschluss Bastian Schäfer sorgten in den verbliebenen 90 Sekunden für klare Verhältnisse. Den Saisonabschluss bestreitet die HSG am kommenden Wochenende gegen die HSG Schwanewede/Neuenkirchen II.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+