Feldhockey

Saison 2019/20/21 offiziell abgebrochen

Da es keine Aussicht auf eine reguläre Beendigung gibt, haben die zuständigen Spielausschüsse den Abbruch der verlängerten Saison in den Ober- und Verbandsligen beschlossen.
31.05.2021, 14:14
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Saison 2019/20/21 offiziell abgebrochen
Von Justus Seebade
Saison 2019/20/21 offiziell abgebrochen

Für die Teams des HC Delmenhorst ist die Saison beendet.

INGO MÖLLERS

Was im Grunde zu erwarten war, ist nun offiziell. Der Spielbetrieb der verlängerten Feldhockey-Saison 2019/20/21 in den Ober- und Verbandsligen der Verbände Niedersachsen und Bremen ist abgebrochen worden. Das haben die zuständigen Spielausschüsse beschlossen, "da es wegen der Corona-Pandemie keine Aussicht auf eine reguläre Beendigung der Saison gibt", wie es in einer Mitteilung auf der Internetseite des Bremer Hockey-Verbandes heißt. Demnach werden die bisher noch nicht ausgetragenen Spiele gestrichen und nicht gewertet. Wie in der 2. Bundesliga und der Regionalliga Nord gibt es in den Ober- und Verbandsligen keine Ab- und Aufsteiger. Von den Beschlüssen betroffen sind unter anderem die Teams des HC Delmenhorst. "Wenn es der Verlauf der Pandemie zulässt, soll der Spielbetrieb der Saison 2021/2022 etwa Mitte September 2021 begonnen werden", teilen die Spielausschüsse mit.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+