American Football Drastische Strafe für Delmenhorst Bulldogs für Nichtantritt

0:20-Spielwertung, Verlust eines Heimspiels und eine 500-Euro-Geldbuße: Das sind die Strafen, die die Delmenhorst Bulldogs kassieren, weil sie aufgrund diverser Corona-Fälle zu einem Spiel nicht antraten.
03.07.2022, 11:37
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Justus Seebade

Die American Footballer der Delmenhorst Bulldogs waren am Sonntag, 12. Juni, bei den Bremen Bulls nicht zur Landesligapartie angetreten, da es am Freitag vor dem Spiel ein Dutzend Corona-Fälle im Team gab und von den infizierten Spielern diverse – noch ohne Symptome und ohne von der Infektion zu wissen – beim Abschlusstraining am Mittwoch dabei waren. Entsprechend waren die meisten Akteure des Kaders direkte Kontakte. Letztere zählen laut Bundesspielordnung des Footballverbandes jedoch als spielberechtigt, die Bulldogs hatten daher theoretisch genügend einsatzfähige Spieler. Der Verein sagte das Match dennoch ab, "da wir den Schutz der Gesundheit unseres Teams, der Funktionäre und der Gegner ernst nehmen", wie es auf der Facebookseite der Delmenhorster heißt.

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren