Fußball-Bundesliga Warum Herbert Bockhorn den VfL Bochum verlässt

Herbert Bockhorn wird seinen auslaufenden Vertrag beim Fußball-Bundesligisten VfL Bochum nicht verlängern. Über die Gründe dafür sprach der 27-jährige Delmenhorster mit dem WESER-KURIER.
19.05.2022, 18:15
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Warum Herbert Bockhorn den VfL Bochum verlässt
Von Christoph Bähr

Herbert Bockhorn ist momentan zu Besuch bei seiner Mutter in Delmenhorst und genießt die Ruhe nach turbulenten Wochen. Durch einen von den Fans frenetisch gefeierten 4:3-Derbysieg bei Borussia Dortmund schaffte der Außenverteidiger mit dem VfL Bochum Ende April den vorzeitigen Bundesliga-Klassenerhalt. Sechs Tage später wurde Bockhorn zusammen mit mehreren Spielern im Vorfeld des letzten Heimspiels gegen Bielefeld verabschiedet, es gab viel Applaus von den Rängen. Zu dem Zeitpunkt stand noch im Raum, dass der 27-Jährige seinen auslaufenden Vertrag in Bochum verlängern könnte, doch daraus wird nichts mehr. „Ich hatte ein sehr gutes Gespräch mit dem Verein, in dem wir uns darauf geeinigt haben, getrennte Wege zu gehen“, sagt Bockhorn im Gespräch mit dem WESER-KURIER.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 33,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren