Fußball-Regionalliga Frauen

Saisonabbruch ist so gut wie sicher

Die Spielzeit 2020/21 in der Regionalliga Nord der Frauen soll abgebrochen werden. Das hat der Frauen- und Mädchenausschuss des NFV nach einer Videokonferenz mit den Vereinen beschlossen.
15.04.2021, 17:34
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Saisonabbruch ist so gut wie sicher
Von Justus Seebade
Saisonabbruch ist so gut wie sicher

Die Fußballerinnen des TV Jahn Delmenhorst um Sandra Göbel (weiß) standen in der Liga viermal auf dem Platz.

INGO MÖLLERS

Überraschend kommt diese Nachricht nicht: Die Saison 2020/21 in der Regionalliga Nord der Frauen soll abgebrochen werden. Das hat der Frauen- und Mädchenausschuss des Norddeutschen Fußball-Verbandes (NFV) nach einer gemeinsamen Videokonferenz mit den insgesamt 15 Vereinen der beiden Staffeln beschlossen.

Angesichts der nach wie vor ungewissen Aussichten habe es keine Alternative zu einem vorzeitigen Saisonende gegeben, heißt es in einer Mitteilung auf der Internetseite des NFV. „Alle haben gesagt: Es ist unter diesen Umständen nicht möglich“, berichtete die Ausschussvorsitzende Sabine Mammitzsch. Das Gremium beschloss bei einer außerordentlichen Sitzung daher den Abbruch der Spielzeit. Demnach soll es auch keine Absteiger geben. Ein entsprechender Antrag wurde beim NFV-Präsidium eingereicht. Dieses trifft die endgültige Entscheidung.

In der Staffel A, der die Frauen des TV Jahn Delmenhorst angehören, haben alle Teams vier Spiele absolviert. In der Gruppe B standen viele Mannschaften gar erst zwei- oder dreimal auf dem Platz. Das Ziel, die Saison sportlich zu beenden, hatte zuletzt einen weiteren Dämpfer durch die schwierigen Bedingungen erhalten. „Nur ein Verein darf im Moment voll trainieren“, erklärte Sabine Mammitzsch. Selbst wenn demnächst eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs möglich sein sollte – was wohl lediglich ein theoretisches Szenario darstellt –, wäre also ein Vorlauf von mehreren Wochen nötig. Zeit, die es schlichtweg nicht mehr gibt. In den kommenden Wochen will sich der Ausschuss nun mit den Folgen des Saisonabbruchs beschäftigen. Hierbei geht es unter anderem um den Aufstieg in die 2. Frauen-Bundesliga.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+