Fußball-Regionalliga

SV Atlas vor längerer Spielpause

Auch die Partie des SVA gegen die U23 des VfL Wolfsburg wird aller Voraussicht nach verlegt. Die beiden Mannschaften müssen sich nur noch auf einen Nachholtermin einigen.
26.10.2020, 15:59
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
SV Atlas vor längerer Spielpause
Von Justus Seebade

Der Fußball-Regionalligist SV Atlas Delmenhorst wird nahezu sicher auch die Partie gegen die U23 des VfL Wolfsburg nicht wie geplant bestreiten. Das Spiel ist eigentlich für den kommenden Sonnabend angesetzt, soll aber verlegt werden. „Wir müssen uns mit Wolfsburg noch auf einen Nachholtermin einigen“, erklärte Bastian Fuhrken, Sportlicher Leiter des SVA, auf Nachfrage. Wenn der feststeht, kann die Begegnung offiziell verschoben werden. Die Blau-Gelben haben aufgrund der Corona-Fälle im Team mit argen personellen Problemen zu kämpfen. Bei einer zweiten Testreihe wurden in der vergangenen Woche zwei weitere Spieler positiv getestet, deren Ergebnis beim ersten Mal noch negativ gewesen war. Sie befinden sich entsprechend in Quarantäne. Andere Akteure kehren erst im Laufe dieser Woche zurück. Nach aktuellem Stand kann die Mannschaft am 6. November erstmals wieder in voller Stärke trainieren. Am Sonnabend stünde gegen die Wolfsburger keine schlagkräftige Truppe zur Verfügung, sagte Bastian Fuhrken. Dass Atlas das Duell daher gerne verlegen möchte, könne der VfL auch nachvollziehen. Im Februar gibt es vier mögliche Nachholtermine. Fuhrken rechnet damit, dass die Partien gegen Wolfsburg und den VfB Oldenburg dann über die Bühne gehen. Das Spiel beim SSV Jeddeloh wird derweil wohl noch in diesem Jahr stattfinden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+