Fußball

SV Atlas II erlebt bitteren Nachmittag

Die Reserve des SV Atlas Delmenhorst hat nicht nur das Heimspiel gegen den GVO Oldenburg verloren, sondern muss in den nächsten Wochen zudem wohl auf Dominik Entelmann und Philipp-Rene Pollmann verzichten.
21.08.2021, 18:03
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Niklas Johannson

Die Reserve des SV Atlas Delmenhorst hat nach zwei Jahren und zehn Monaten mal wieder ein Punktspiel verloren. Gegen den GVO Oldenburg unterlag der Fußball-Bezirksligist im Stadion an der Düsternortstraße aufgrund einer schwachen zweiten Halbzeit mit 3:6 (3:2). Dabei kassierten die Delmenhorster kurz nach dem Seitenwechsel drei Gegentore innerhalb von nur drei Minuten. "Ich frage mich auch, was da los war. Eigentlich hatten wir in allen Situationen den Ball, verteidigen aber nicht richtig", meckerte Atlas-Coach Ralf Eilenberger.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus.

Duis arcu tortor, suscipit eget, imperdiet nec, imperdiet iaculis, ipsum. Sed aliquam ultrices mauris. Integer ante arcu, accumsan a, consectetuer eget, posuere ut, mauris. Praesent adipiscing. Phasellus ullamcorper ipsum rutrum nunc. Nunc nonummy metus. Vestibulum volutpat pretium libero. Cras id dui. Aenean ut eros et nisl sagittis vestibulum. Nullam nulla eros, ultricies sit amet, nonummy id, imperdiet feugiat, pede. Sed lectus. Donec mollis hendrerit risus. Phasellus nec sem in justo pellentesque facilisis. Etiam imperdiet imperdiet orci. Nunc nec neque.

Cras dapibus. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Vivamus elementum semper nisi.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren