Badminton-Landesliga

Gebrauchter Tag für Delmenhorster FC

Das Team um Kapitän Frank Eilers hat gegen die beiden Mannschaften des TuS Schwinde zwei Niederlagen kassiert. Zudem verletzte sich Torben Wachholz.
28.01.2020, 16:14
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Gebrauchter Tag für Delmenhorster FC
Von Justus Seebade
Gebrauchter Tag für Delmenhorster FC

Ilaria Greco und der Delmenhorster FC mussten sich zweimal geschlagen geben.

INGO MÖLLERS

Die Partien gegen den TuS Schwinde in Stade stehen für die Badminton-Spieler des Delmenhorster FC in dieser Landesliga-Saison unter keinem guten Stern. Bereits im Hinspiel hatte sich Kapitän Frank Eilers so schwer am Knie verletzt, dass für ihn die Saison gelaufen war – und nun erwischte es mit Torben Wachholz die Nummer eins im Herreneinzel. Damit aber nicht genug: Auch bezüglich der Ergebnisse hatten die Delmestädter keinen Grund zum Jubeln. Gegen beide Teams des TuS Schwinde zogen sie den Kürzeren. Dementsprechend wuchs der Rückstand auf Tabellenführer Schwinde I an. Der hat nach zwölf Partien 22:2 Punkte auf dem Konto, dahinter folgt der DFC mit 16:8 Zählern.

TuS Schwinde I - Delmenhorster FC 6:2: Im Spitzenspiel mussten die Delmenhorster früh einen herben Rückschlag verkraften. „Im ersten Doppel zog es Torben bei einer 17:15-Führung im zweiten Satz nach einer schnellen Drehbewegung so stark durch den Rücken, dass er sich kaum noch bewegen konnte“, berichtete Frank Eilers. Trotz der starken Schmerzen versuchte Wachholz, den Satz zusammen mit Simon Wepner noch nach Hause zu bringen, doch nach drei weiteren Ballwechseln musste er einsehen, dass es keinen Sinn mehr hatte, und das Spiel aufgeben. „Der Schock saß tief. Schließlich wussten wir, dass auch das erste Herreneinzel somit kampflos an Schwinde gehen würde“, sagte Eilers.

Im parallel ausgetragenen Damendoppel gelang es Anja Eilers und Nadine Cernohous nicht, an ihre zuvor starken Leistungen anzuknüpfen, weshalb sie in zwei Sätzen unterlagen. Ole Hahn und Alexander Harms verloren im zweiten Herrendoppel knapp in drei Sätzen. Somit stand es schnell 0:4 aus Sicht des DFC. Im Dameneinzel verkaufte sich Ilaria Greco gut, hatte aber letztlich keine Chance gegen die noch ungeschlagene Schwinderin Mareike Guder. Im dritten Herreneinzel sorgte Harms schließlich für den ersten Delmenhorster Punkt. Im Mixed verkürzten Brandt und Greco auf 2:5. Das abschließende zweite Herreneinzel verlor Hahn knapp in zwei Sätzen gegen Nick Klodt.

Delmenhorster FC - TuS Schwinde II 3:5: Aufgrund der Verletzung von Wachholz musste der DFC umbauen. Brandt und Wepner, die zuvor noch nie ein Doppel zusammen gespielt hatten, machten ihre Sache gut und siegten in drei Sätzen. Eilers und Cernohous mussten sich derweil ein zweites Mal geschlagen geben. Hahn und Harms gewannen jedoch ihr Doppel in zwei Sätzen, sodass die Delmenhorster mit 2:1 in Führung lagen.

Während Brandt sein Einzel in zwei Sätzen gewann, hatten Greco gegen die starke Patricia Reu und Hahn im ersten Herreneinzel gegen Fabian Gruss keine Chance. Somit stand es vor dem dritten Herreneinzel und dem Mixed unentschieden. In beiden Partien holte Delmenhorst den ersten Satz noch relativ deutlich. „Was dann passierte, hatte sicherlich auch was mit den Nerven zu tun“, meinte Frank Eilers. Beide Duelle gingen in den dritten Durchgang – und nahmen aus DFC-Sicht jeweils ein negatives Ende. Frank Eilers und Co. hoffen nun, dass Wachholz am abschließenden Spieltag (16. Februar) wieder mitwirken kann. Dann geht es darum, den zweiten Platz zu verteidigen. Gegner sind der TV Metjendorf und der SC Osterbrock.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+