Handball

HSG winken große Namen

Wenn sich die A-Jugend der HSG Delmenhorst für die Jugendbundesliga qualifizieren sollte, würden die Talente vermutlich auf den Nachwuchs der absoluten Topteams treffen.
07.08.2020, 11:59
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
HSG winken große Namen
Von Justus Seebade
HSG winken große Namen

Dag Rieken und sein Team könnten bei erfolgreicher Qualifikation auf den Nachwuchs absoluter Topteams treffen.

INGO MOELLERS

Am 26. und 27. September soll die Saison in der Handball-Jugendbundesliga starten. Nun hat der Jugendspielausschuss des Deutschen Handballbundes die vorläufige Staffeleinteilung für die Vorrunde festgelegt und die 25 direkt qualifizierten Teams in vier Gruppen eingeteilt. Die 15 Mannschaften, die das Teilnehmerfeld über die Qualifikation komplettieren, werden am 13. September zugeordnet.

Falls die A-Jugend der HSG Delmenhorst sich in den beiden Relegationsspielen gegen den VfL Horneburg durchsetzen sollte, würden dem Team von Trainer Dag Rieken aller Voraussicht nach die ganz großen Namen winken. Die Nordstaffel, in der die Delmestädter wohl mitwirken würden, besteht nach aktuellem Stand nämlich aus folgenden Vereinen: TSV GWD Minden, SG Flensburg-Handewitt, HSV Hamburg, SG HC Bremen/Hastedt, TUSEM Essen, THW Kiel und HSG Handball Lemgo.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+