Handball-Oberliga HSG Delmenhorst kassiert bittere Derbypleite

Bei ihrem ersten Auftritt als Spielertrainer standen Tim Coors, Jörn Janßen und Frederic Oetken kurz vor einem Derbysieg. Warum die HSG Delmenhorst letztlich ohne Punkte blieb.
21.01.2023, 22:56
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
HSG Delmenhorst kassiert bittere Derbypleite
Von Michael Kerzel

Bei einem Handballspiel fallen viele Tore. Im Derby zwischen dem HC Bremen und der HSG Delmenhorst waren es 61. Und trotz dieser vielen Tore und vieler Fehler auf beiden Seiten in einem teilweise chaotischen Spiel war letztlich eine Szene vorentscheidend, warum sich die Bremer mit 31:30 (17:15) in der Handball-Oberliga Nordsee durchsetzten. Der Siegertrainer Majk Skoric fasste es passend zusammen: "Wir haben ein enges Spiel erwartet, das ist es zwischen HC Bremen und Delmenhorst eigentlich immer. Am Ende hatten wir ein bisschen mehr Glück, es hätte auch andersrum ausgehen können."

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren